„Baby an Bushaltestelle in Rothenstein geboren“: Mutter und der 4.350 Gramm schwere Junge wohlauf!

19.07.14 • JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu „Baby an Bushaltestelle in Rothenstein geboren“: Mutter und der 4.350 Gramm schwere Junge wohlauf!

JEZT - Nachwuchs - Symbolbild

(JEZT / OTZ / MDR | 2014-07-19) – Wie MDR.Info heute vermeldete hatte es im südlichen Saale-Holzland-Kreis ein neuer Erdenbürger besonders eilig und kam auf die Welt, während seine Mutter mit dem Automobil unterwegs zur Jenaer Frauenklinik war.

Die Fruchtblase sei bereits zu Hause geplatzt, sagte Hebamme Constanze Richter, die neben der Mutter im Auto saß, der OTZ. Allerdings habe sie gedacht, man schaffe es noch in die Klinik, so die erfahrene Geburtshelferin. Als erkennbar war, dass die angehende Mutter Nicole Hartenstein es dann doch nicht mehr schaffen würde, habe man eine Bushaltestelle in Rothenstein angesteuert, wo die Hebamme schließlich an Ort und Stelle das Kind ans Licht der Welt holte. Zwischen Aufbruch zur Klinik und Geburt sei keine halbe Stunde vergangen, sagte Constanze Richter.

Nach Angaben der Jenaer Frauenklinik, in die die Mutter und ihr 4.350 Gramm schwerer Sohn, der Wilhelm Alexander heißen soll, umgehend gebracht wurden, hatten die Wehen urplötzlich während der Fahrt eingesetzt, so dass das Auto an der Haltestelle stoppen musste. Auch die Rothensteiner selbst zeigten sich interesiert an der Geburt und beobachteten das Geschehen an ihren Zaun gelehnt, wie die OTZ berichtete.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region