„Gut Thiemendorf“: 24 Tierkadaver beschlagnahmt – Elf verletzte Schweine mussten getötet werden

22.07.14 • JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu „Gut Thiemendorf“: 24 Tierkadaver beschlagnahmt – Elf verletzte Schweine mussten getötet werden

JEZT - Internetseite von Gut Thiemendorf - 07-2014

(JEZT / LKA | 2014-07-22) – Gemunkelt wurde es schon lange, aber nun scheint es belegt: Die Haltungsbedingungen für die rund 10.000 Schweine im „Gut Thiemendorf“ bei Eisenberg sind offensichtlich erschreckend schlecht.

Wie das Thüringer Landeskriminalamt / LKA am gestrigen Montag mitteilte, mussten Tierärzte in dem Zuchtbetrieb bei Eisenberg elf schwer verletzte Sauen töten, um sie von ihren Leiden zu erlösen. Anlass für die Durchsuchung seien Anzeigen gegen Verantwortliche des Betriebes gewesen, wie das LKA erklärte.

Die zuständige Behörde habe die Tötung infolge der seit Donnerstag letzter Woche laufenden Durchsuchungen im „Gut Thiemendorf“ veranlassen müssen. Zudem seien 24 Tierkadaver beschlagnahmt worden, die außerhalb der Stallungen gelagert worden waren, und es wurden Akten und Computerdateien sichergestellt, hieß es.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region