„JEZT – Jenas Zukunft mitgestalten“ zeigt Fotos auf seiner Internetseite www.eichplatz.info

25.07.14 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, POLITIK & URBANES LEBEN, RADIO JENA, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „JEZT – Jenas Zukunft mitgestalten“ zeigt Fotos auf seiner Internetseite www.eichplatz.info

JEZT - Ideenwerkstatt Eichplatz - Kreativitaet ist gefragt beim Erstellen eines eigenen Eichplatz Modells

Nicht zuletzt seit der Bürgerumfrage zum „Eichplatz“, deren Ergebnis die Jenaer Regierungskoalition aus CDU, SPD und B’90D/GRÜNE so nicht hatte kommen gesehen, ist klar: Die Neugestaltung des zentralen Platzes in Jena ist ein absolutes Streitthema unter der Jenaer Bevölkerung: 34.000 Bürger hatten das vom Jenaer Stadtrat zuvor mehrheitlich beschlossene Baukonzept abgelehnt, nur 20.000 Bürger hatten dafür gestimmt.

JEZT - Ideenwerkstatt Eichplatz - Eichplatz mit Blick auf den JenTower

Jetzt kamen die Bürgerinitiative „Mein Eichplatz“ (um „die beiden Heidruns“ Jänchen und Schrade), die Inititative „Eichplatz-Moratorium“ (um Ortsteilbürgermeisterin Rosa-Maria Haschke und Jenas Ehrenbürger Dr. Wolfgang Meyer) und die Stadt Jena überein, in der Rathausdiele eine „Ideenwerkstatt Eichplatz“ zu eröffnen, was am Dienstag, 22. Juli 2014 auch geschah.

Zur „Ideenwerkstatt“ gehören selbstverständlich Informationen zum „Eichplatz“ und den seit 1990 vergeblichen Bemühungen einer Bebauung, damit jeder interessierte Besucher seine ganz persönlichen Ideen zur „Eichplatz“-Gestaltung oder zu Bau- und Funktionsprinzipien abgeben oder an einem Planmodell mit Hilfe von Bauelementen eines „Anker“-Baukastens selbst Hand anlegen kann (siehe Foto oben). Noch bis zum 19. August 2014 können so im Rathaus von Montag bis Freitag die Angebote der „Ideenwerkstatt Eichplatz“ zur Meinungsbildung genutzt werden, um am ganz konkreten Beispiel des zentralen Platzes Jenas Zukunft mitzugestalten.

JEZT - Ideenwerkstatt Eichplatz - ...und wo bleibt Ihre Idee - Teaser„Wir beschreiten hier absolutes Neuland“, hatte Rosa-Maria Haschke zur Eröffnung der „Ideenwerkstatt“ am Dienstag gesagt und sie fügte an, es sei klar, dass natürlich niemals „alle Blütenträume reifen“ könnten. Aber darum geht es derzeit im Rathaus auch gar nicht. Es geht darum, möglichst viele Jenaerinnen und Jenaer dazu zu bewegen, an Jenas Zukunft mitzugestalten und so möglichst umfangreich Ideen einzufangen.

Auch wir sehen uns – aufgrund unseres Selbstverständnisses – in der Pflicht, hier in und für unsere Stadt etwas voranzubringen und daher unterstützt der Trägerverein i.G. „JEZT – Jenas Zukunft mitgestalten“ ausdrücklich die Initiative von „Mein Eichplatz“, dem „Eichplatz-Moratorium“ und der Stadt Jena bei der „Ideenwerkstatt Eichplatz“.

Wir haben deshalb in dieser Woche beschlossen, schon jetzt unsere (eigentlich erst für eine eigene Aktion im Frühjahr 2015 bereit gehaltene)  Internetseite www.eichplatz.info freizuschalten und auf ihr sowohl auf die „Ideenwerkstatt“ hinzuweisen, als auch Werkstatt-Fotos zu veröffentlichen.

Außerdem möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, im Bürgerarbeitskreis „Eichplatz“ mitzuarbeiten, der alle 14 Tage jeweils dienstags in der Geschäftsstelle der Stadtratsfraktion „Bürger für Jena“ in der Jenergasse 13 tagt.

Ihr Trägerverein i.G. „JEZT – Jenas Zukunft mitgestalten“

Jena, den 25.07.2014





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region