„123 Kilo Muskeln, Kraft und Willen“: Verpflichtung von Kendall Chones ist zugleich Abschluss der Kaderplanung bei Science City Jena

19.08.14 • JEZT AKTUELL, SPORT, STARTKeine Kommentare zu „123 Kilo Muskeln, Kraft und Willen“: Verpflichtung von Kendall Chones ist zugleich Abschluss der Kaderplanung bei Science City Jena

JEZT - Center Kendall Chones von Science City Jena

(JEZT / SCIENCE CITY | 2014-08-19) – Mit der Verpflichtung von Center-Brocken Kendall Chones (Foto) schließt Science City Jena seine Kaderplanung vor dem Ende September anstehenden Zweitliga-Saisonauftakt ab. Das Engagement des deutschlanderfahrenen US-Amerikaners kam aufgrund anhaltender gesundheitlicher Beschwerden des erst Mitte Juni verpflichteten Tim Unterluggauer zustande. Der 21-jährige Nachwuchs-Center, der sich in Zukunft vom aktiven Leistungssport zurückziehen und einem Studium zum Wirtschaftsingenieur widmen wird, richtete in seinem abschließenden Statement seinen Dank an den gesamten Club von Science City Jena.

Nachdem die bereits geschlossene Baustelle auf der Position des Centers geschlossen schien, war Science City somit erneut gezwungen den Spielermarkt zu sichten. Innerhalb kurzer Zeit kristallisierte sich der in Deutschland etablierte Kendall Chones als Favorit dieser Rolle heraus. Chones, der in seine siebente Zweitliga-Saison starten wird, freut sich auf die vor ihm und der Mannschaft liegenden Herausforderung.

„Ich habe von Jena und Science City viel positives gehört. Durch meinen Kontakt zu Tyler Kepkay, mit dem ich bereits in Essen gespielt hatte und der auch in Jena schon unter Vertrag stand, konnte ich mir vorab einen guten Eindruck verschaffen. Diese Impressionen haben sich nach meiner Ankunft schnell bestätigt. Das Team ist sehr gut zusammengestellt, besteht aus viel jungen Talenten und erfahrenen Veteranen. Die Arena gefällt mir und die Stadt hat sicher ebenfalls sehr viel zu bieten. Ich möchte gern meinen Beitrag leisten, um am Ende auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken zu können, werde helfen wo es nötig ist und für Stabilität sorgen sobald sie gebraucht wird“, sagte Chones nach seiner Ankuft in der Saalestadt.

„Kendall ist ein Akteur, der bereits über sehr viel Erfahrung in Deutschland verfügt und neben seinen spielerischen Qualitäten den Kader auch als Mensch definitiv bereichern wird. Er zeichnet sich in erster Linie über ein sehr physisches Spiel und seine starke Verteidigung aus, kommuniziert zudem viel mit seinen Mannschaftskollegen. Chones ist ein absoluter Teamplayer und wird als erfahrener Spieler eine wichtige Rolle übernehmen. Mit Mantas Virbals und Kendall Chones verfügen wir jetzt über zwei unterschiedliche Spielertypen auf der Fünf, die es unserem Spiel erlauben werden variabel zu agieren und zu reagieren“, kommentierte Trainer Björn Harmsen die Situation.

Kendall Chones sammelte in den zurückliegenden Spieljahren ausreichend Erfahrungen in der 2. Baskatball-Bundesliga, wechselte nach seinem Abschluss an der Collgate University (2008) zunächst nach Herten (ProB), bevor ein einjähriges Gastspiel in Finnland seine anschließende Deutschland-Reise unterbrach. Nach seiner Rückkehr in die Bundesrepublik bildete der Ruhrpott mit Liga-Konkurrenten Essen (ProA) für drei Jahre die sportliche Heimat des 30-jährigen Krafpakets. Mit dem sportlichen Erstliga-Aufstieg bei den Düsseldorf Baskets (2012 / 2013 mit dem  Halbfinale gegen Science City) feierte Chones seinen bisher größten Erfolg, bevor er in der vergangenen Saison für den UBC Hannover (ProB) auflief.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region