„Zwei Feuer in zwei Tagen“: Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen in der Ziegesarstraße in Lobeda?

22.11.14 • JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu „Zwei Feuer in zwei Tagen“: Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen in der Ziegesarstraße in Lobeda?

JEZT - Wappen der Thüringer Polizei - Symbolbild

Erneut hat es in der Ziegesarstraße in Jena-Lobeda gebrannt. Betroffen war am Abend des 19.11.2014 der Keller der Hausnummer 5. Am Vortag (18.11.2014) betraf es das Haus Nr. 7. Von Brandstiftung muss auch dieses Mal ausgegangen werden. Die Jenaer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Kellerboxen brannnten vollständig aus und der Brandschaden wird derzeit auf 50.000 Euro geschätzt. Die Hausbewohner begaben sich aufgrund der starken Rauchentwicklung eigenständig ins Freie, sie konnten später den Hausflur und ihre Wohnungen wieder betreten. Niemand wurde verletzt.

Der jüngste Brand wurde gegen 20 Uhr bei der Polizei bekannt, um 20.38 Uhr meldete ihn die Feuerwehr als gelöscht. Die Kellerräume sind noch versiegelt. Hinweise zu dem oder den möglichen Tätern nimmt die Kriminalpolizei Jena unter der Telefonnummer 03641 810 entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region