Aus der Region: 57-jähriger Autofahrer nach Unfall mit 3,25 Promille gestoppt / Fußgänger schwer von Schulbus verletzt / Einbruch in Gartenhaus

13.01.15 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Aus der Region: 57-jähriger Autofahrer nach Unfall mit 3,25 Promille gestoppt / Fußgänger schwer von Schulbus verletzt / Einbruch in Gartenhaus

JEZT - Wappen der Thüringer Polizei - Symbolbild

Wappen der Thüringer Polizei – Symbolbild © MediaPool Jena

Stark alkoholisierter Autofahrer in Bad Klosterlausnitz an Unfallflucht gehindert

Am Sonntagnachmittag (11.01.2015) gegen 17 Uhr verursachte ein 57-jähriger Autofahrer auf einem Tankstellengelände bei Bad Klosterlausnitz einen Unfall. Der Mann war dort mit der rechten Fahrzeugseite auf einen Bordstein gefahren und touchierte einen Fahrradständer mit einem Fahrrad; anschließend kam er zwischen zwei Tanksäulen zum Stehen. Danach hielt sich kurz im Tankstellenshop auf und wollte dann mit seinem Toyota wieder losfahren.

Zeugen verhinderten jedoch eine Weiterfahrt; der Tankstellenpächter rief die Polizei zur Hilfe. Der von den Beamten nach deren Eintreffen durchgeführte Atemalkoholtest ergab bei dem Unfallverursacher einen Wert von 3,25 Promille. Es erfolgte im Krankenhaus eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug des Mannes, dem beschädigten Fahrrad und dem Fahrradständer entstand ein Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro.

Fußgänger in Oelknitz schwer von Schulbus verletzt

Am Montag (12.01.2015) kurz vor 7.30 Uhr wurde ein Mann am Ortsausgang Oelknitz in Richtung Jägersdorf von einem Schulbus angefahren und hierbei schwer verletzt. Der 74-Jährige Fußgänger war mit seinem Hund unterwegs, als es zur Kollision kam. Die 60-jährige Busfahrerin gab an, dass sie den Mann aufgrund seiner dunklen Bekleidung nicht gesehen habe. Von der rechten vorderen Busseite wurde der Rentner erfasst und kam zu Fall. Mit einem Rettungswagen wurde er nach Jena ins Universitätsklinikum gebracht. Der Hund wurde durch Polizeibeamte an die Wohnanschrift des Mannes gebracht. Die Busfahrerin und die Schulkinder blieben unverletzt. Die Kinder wurden noch am Morgen mit einem anderen Bus an ihre Schule gefahren.

Einbruch in ein Camburger Gartenhaus

In einem Gartengrundstück, das etwas außerhalb von Camburg liegt, wurde zwischen Freitagmittag (09.01.2015) und Sonntagvormittag (11.01.2015) eingebrochen. Die Unbekannten sind laut Polizei über den Zaun in das Gründstück gelangt. Über ein Fenster, was gewaltsam geöffnet wurde, sind der oder die Täter in einen Bungalow eingestiegen. Ziel der Einbrecher waren ebenso eine Garage und ein Geräteschuppen. Dem aus Apolda stammenden Gartenbesitzer wurde unter anderem ein Akku-Schrauber und eine volle Gasflasche entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise für den Tatzeitraum im Bereich „Am Lischwig“ bitte an die Polizeistation Eisenberg (Tel. 036691/750) oder an den Kontaktbereichsdienst in Camburg (Tel.: 036421/22214).





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region