„Kulturarena Jena 2015“: Das Programm nimmt Gestalt an – Eine „Russische Sommernacht“ bildet am 19. und 20. Juni die 10. ArenaOuvertüre

04.03.15 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, STARTKeine Kommentare zu „Kulturarena Jena 2015“: Das Programm nimmt Gestalt an – Eine „Russische Sommernacht“ bildet am 19. und 20. Juni die 10. ArenaOuvertüre

JEZT - Kulturarena 2015 Ouvertuere - Symbolbild © JenaKultur

(JEZT / JENAKULTUR) – So langsam nimmt das Programm der diesjährigen Kulturarena in Jena Gestalt an. Bisher bekannt sind die Festivalauftritte von Element of Crime (18. Juli), E.S.T. Symphony mit Helge Lien, Nils Wülker und Marius Neset (22. Juli), Hubert von Goisern FEDERN (5. August) sowie Annen May Kantereit (8. August). Außerdem gab das Theaterhaus Jena vor Kurzem bekannt, dass man als Theaterspektakel zu Beginn der Kulturarena von 9. bis 12. Juli aufführen wird. Nun gab es avon JenaKultur weitere Informationen zur Kulturarena-Ouvertüre am 19. und 20. Juni 2015.

Im Jahr 2015 steht die ArenaOuvertüre ganz im Zeichen des musikalischen Romantikers par excellence: dem russischen Komponisten Peter Tschaikowski und einer Reihe seiner populärsten Stücke. Im Mittelpunkt des Programms findet sich dabei die Fantasie-Ouvertüre „Romeo und Julia“ in ihrem berauschend schönen Orchestergewand. Nicht minder effektvoll sind der schwermütig-brillante „Slawische Marsch“, der hinreißend schwungvolle Walzer aus der Oper „Eugen Onegin“ zur Eröffnung des Abends wie auch die mitreißende Polonaise aus dem gleichen Werk. Glutvolle Dramatik verspricht der „Schwanensee“, als Inbegriff von Ballett überhaupt besticht dieses Stück mit einer emotionsgeladenen Musik, die nur unzureichend den Zauber der Geschichte erklären kann. Abgerundet wird die Russische Sommernacht mit der prunkvollen „Ouvertüre solenelle“ mit all ihren kuriosen und bizarren Zutaten und Effekten.

Mit der zehnten Ausgabe feiert die ArenaOuvertüre im Juni 2015 zudem ein kleines rundes Jubiläum und präsentiert mit dem diesjährigen Programm eine erneute thematische Werkauswahl eines Komponisten. Als Einstimmung auf das philharmonische Konzert werden die Gäste durch das Folkloreensemble „Diamant“ des MIG e.V. Jena mit einem Potpourri aus russischen, weißrussischen und ukrainischen Liedern begrüßt.

Weitere Hinweise: Die ArenaOuvertüre ist eine gemeinsame Veranstaltung von JenaKultur, der jenawohnen GmbH und der Wohnungsgenossenschaft “Carl Zeiss“ eG. Sie findet auf dem Festplatz Lobeda-West statt. Karten sind ab sofort  in der Jena Tourist-Information erhältlich. Ticket-Hotline: 03641 – 498060 oder online unter: www.kulturarena.de. Vorverkauf: 15 Euro / 12 Euro ermäßigt – Abendkasse: 17 Euro / 14 Euro ermäßigt. Mieter der jenawohnen GmbH und der Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“ eG erhalten in den Service-Centern Tickets zu Sonderkonditionen. Die Tickets gelten gleichzeitig als Fahrkarte für den Jenaer Nahverkehr jeweils 2 Stunden vor und nach der Veranstaltung (ein Service von jenawohnen und JeNah).





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region