„50 % der Jenaer Bürger stehen dem Thema Bürgerbeteiligung positiv gegenüber“: Ergebnisse der Umfrage zum Bürgerhaushalt 2015 vorgestellt!

05.09.15 • JEZT AKTUELL, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „50 % der Jenaer Bürger stehen dem Thema Bürgerbeteiligung positiv gegenüber“: Ergebnisse der Umfrage zum Bürgerhaushalt 2015 vorgestellt!

JEZT - Die Broschuere zum Buergerhaushalt 2015 - Foto © MediaPool Jena

(JEZT AKTUELL) – An diesem Mittwoch wurden die Umfrage-Ergebnisse zum Bürgerhaushalt 2015 im Plenarsaal des Rathauses öffentlich präsentiert und zwar von Prof. Dr. Heiko Haase und Arndt Lautenschläger von der Ernst-Abbe-Hochschule. Diesjähriges Thema war die „Bürgerbeteiligung in Jena“. Das Mitwirkungsverfahren zum „Bürgerhaushalt 2015“ fand im Juni statt.

Unter andern stellte sich die Frage, wie sich die Jenaerinnen und Jenaer über kommunalpolitische Vorgänge und Entscheidungen in der Stadt Jena informieren. Hierbei gaben Haase und Lautenschläger bekannt, dass für drei Viertel der Bürger die beiden Tageszeitungen Ostthüringer Zeitung und Thüringer Landeszeitung (einschließlich ihrer Internet-Portale) die Hauptinformationsquellen über das lokale Geschehen sind. Danach folgen Medien wie etwa der Offene Hörfunkkanal Jena mit unserem lokalen Hörfunkprogramm ZONO Radio Jena, JenaTV und der MDR, die etwas mehr als der Hälfte der Befragten nutzten. Erst weit danach folgten die bekannten reinen Jenaer Onlinemedien wie etwa die Jenaer Nachrichten.

JEZT - Buergerhaushalt auf der Webseite der Stadt Jena - Symbolbild © MediaPool Jena

Insgesamt 2.433 Bürger hatten sich in diesem Jahr an der repräsentativen Abstimmung beteiligt; der Rücklauf der insgesamt 15.000 per Post verschickten Exemplare der Haushaltsbroschüre betrug dabei mit 2.196 etwas mehr als 14,6 Prozent. Leicht nachgelassen hatte die Mitwirkung bei der Möglichkeit zur Stimmabgabe über das Internet, die 237 Personen nutzten. Inhaltlich ging es vor allem um die Frage, wie sich die Jenaerinnen und Jenaer eine optimale Bürgerbeteiligung wünschen. Gefragt wurde hier nach Aspekten wie Form, Umfang, Themen, Informationsstand und -quellen aber auch um die zukünftigen Fortführung des Bürgerhaushalts.

Hierbei ergab sich, dass weit über 50 % der Jenaer Bürger dem Thema Bürgerbeteiligung positiv gegenüber steht. Allerdings scheinen sich zahlreiche Menschen nicht ausreichend über Möglichkeiten der Beteiligung informiert zu fühlen, was vor allem die Themen „Kinder und Jugend“, „Verkehr“, „Bebauung und Stadtentwicklung“ und den städtischen Haushalt betrifft. Überraschend sei, so die Analyse der beiden Experten der Ernst-Abbe-Hochschule, dass sich eine Mehrheit der Befragten dafür aussprach, dass Ergebnisse aus Beteiligungsprozessen in Jena allein empfehlenden Charakter haben sollten. Nur etwa 40 Prozent wünschen sich deren Verbindlichkeit.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region