Heute ist Ausnahmezustand in Jenas Innenstadt: Infos der Polizei und von JeNah!

03.10.15 • JEZT AKTUELL, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Heute ist Ausnahmezustand in Jenas Innenstadt: Infos der Polizei und von JeNah!

JEZT - Die Anmelder der Dreiermarschs am 3 Oktober 2015 - Abbildung © MediaPool Jena

(JEZT / POLIZEI JENA / JENAH / STADT JENA) – Die Busse und Straßenbahnen des Jenaer Nahverkehrs sind seit heute morgen früh um 4 Uhr und noch bis gegen 18 Uhr, nicht nach Fahrplan unterwegs. Grund dafür sind Sperrungen im gesamten Stadtgebiet aufgrund von insgedamt 20 Demonstrationen und Kundgebungen.

Diese Plätze und Straßen sind voraussichtlich gesperrt:

Grietgasse, Engelplatz, Schillerstraße, Ernst-Haeckel-Platz, Ernst-Haeckel-Straße, Puschkinplatz, Vor dem Neutor, Knebelstraße und Am Volksbad.

Dadurch ergeben sich folgende Änderungen auf den Linien des Jenaer Nahverkehrs:

Straßenbahn: Ab 4 Uhr werden die Straßenbahn-Linien im Stadtzentrum unterbrochen. Die Linien 34 (Zwätzen – Lobeda-Ost) und 33 (Jena-Ost – Stadtzentrum – Ernst-Abbe-Platz) fahren im nördlichen und östlichen Teil bis Ernst-Abbe-Platz und wieder zurück nach Zwätzen bzw. Jena-Ost. Die Linie 34 (Zwätzen – Lobeda-Ost) fährt im südlichen Teil wie folgt: Lobeda-Ost – Lobeda-West – Lobeda – Winzerla – Oberaue – Brücke Paradiesbahnhof (Ersatzhaltestelle) und den gleichen Linienweg zurück. Linie 34 verkehrt zusätzlich als Pendelbahn zwischen Winzerla und Ringwiese. Die Haltestellen Mühlenstraße, Felsenkeller und Paradiesbahnhof West können nicht angefahren werden und entfallen ersatzlos. Die Linie 35 (Ernst-Abbe-Platz – Gewerbegebiet Göschwitz – Lobeda-West – Lobeda-Ost) verkehrt zwischen Lobeda-Ost – Bahnhof Göschwitz – Brücke Paradiesbahnhof (Ersatzhaltestelle) und zurück, die Haltestellen Paradiesbahnhof, Holzmarkt und Ernst-Abbe-Platz entfallen.

Bus: Die Bus-Linien 10, 12 und 13 enden vom Beutenberg kommend am Westbahnhof. Die Linie 14 fährt ab Stadtzentrum in Richtung Langetal verändert wie die Linie16 Richtung Mühltal bis Humboldtstraße und weiter links über Ebertstraße zur Katharinenstraße und weiter zum Langetal. Die Haltestellen der Linie 16 (Johannisplatz, Steiger und Humboldtstraße) werden mit bedient. Die Haltestellen Volkshaus und Riedstraße entfallen. Die Linie 15 fährt vom Rautal bis zum Lutherplatz, dann rechts auf den Fürstengraben, links auf den Leutragraben, Teichgraben zum Löbdergraben, von dort aus im normalen Linienverlauf zum Rautal. Die Haltestellen Universität stadteinwärts und Holzmarkt entfallen.

Da weitere Sperrungen des Stadtzentrums möglich sind, können sich die Linienverläufe der aufgeführten Bus- und Straßenbahnlinien noch ändern. Es ist mit kurzfristigen Änderungen zu rechnen. Informationen erhalten die Fahrgäste in den Fahrzeugen; von 8 bis 14 Uhr sind zusätzliche Servicekräfte im Stadtzentrum unterwegs.

JEZT - Laeuft nicht Oktober 2015 Banner - Abbildung © JG Stadtmitte

Hinweise der Landespolizeiinspektion Jena:

Die Polizei wird mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz sein, um die Sicherheit zu gewährleisten. Derzeit gibt es drei Anmeldungen rechter Organisationen, bei denen mit mehreren Hundert Teilnehmern gerechnet wird. Zu den bislang 17 Gegendemonstrationen werden mehrere Tausend Teilnehmer erwartet.

Die Aufgabe der Polizei ist es, allen Veranstaltungsteilnehmern ihr im Grundgesetz verbrieftes Recht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Die Polizei verfolgt das Ziel, durch strikte Trennung jegliche gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den unterschiedlichen Lagern zu verhindern und appelliert an alle Teilnehmer, friedlich zu demonstrieren und keine Straftaten zuzulassen.

Für Reisende, die die Bahn benutzen, gibt es freien Zugang zu den Bahnhöfen. Allerdings empfiehlt die Polizei etwas mehr Zeit einzuplanen. Für Anfragen hat die Landespolizeiinspektion Jena ein Bürgertelefon eingerichtet unter der Nummer 03641 – 811 048.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region