Hubble Fotos der NASA belegen: Der berühmte „Große Rote Fleck“ auf dem Jupiter wird stetig kleiner!

18.10.15 • JEZT AKTUELL, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKeine Kommentare zu Hubble Fotos der NASA belegen: Der berühmte „Große Rote Fleck“ auf dem Jupiter wird stetig kleiner!

JEZT - Great Red Spot - Jupuiter Image by Hubble - Foto © NASA

(JEZT / BERNHARD DOEPFER) – Verschwinden wird er wohl so schnell nicht, aber die NASA hat anhand von Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble nun ein stetiges Schrumpfen des bekannten „Großen Roten Flecks“ auf dem riesigen Gasplaneten Jupiter nachgewiesen.

JEZT - Big Red Spot 1995 2000 2009 2014 - Foto © NASAIn rund 800 Millionen Kilometer Entfernung von unserem Heimatplaneten bewegt sich der kolossale Planet Jupiter durch das All. Der Gigant aus Gas ist elfmal dicker und 300-mal schwerer als die Erde. Seit dem er im 17. Jahrhundert zum ersten Mal erkannt wurde, bewegt und beflügelt sein berühmter Fleck die Gedanken der Astronomen.

Im Jahre 1664 beschrieb in der englische Naturforscher Robert Hooke erstmals als „Rotes Gebilde“. Später fand man heraus, dass er rund drei mal so breit ist wie die Erde und eine Art rotierender Hurrikan ist, bei dem Gase mit 500 km/h herumgewirbelt werden. Da sich bei unserem Planeten solche Wirbel in der Atmosphäre binnen Wochen auflösen, fragte man sich, wie lange es auf dem Jupiter dauern könnte, bis sich dieser Wirbel verflüchtigt. Indes änderte sich der „Große Rote Fleck“ im Laufe der Jahrhunderte nur leicht, aber seit rund siebzig Jahren verkleinerte er sich stetig. Und dies hat sich nun offenbar stark beschleunigt.

Bilder des Hubble-Telekops zeigen, dass er seit 2012 mit rapidem Tempo schrumpft, sich allein im letzten Jahr um 240 Kilometer zusammengezogen hat. Dies berichtete nun die NASA und gab an, der rote Wirbel habe aktuell nur noch 16.000 Kilometer Durchmesser, was nicht mal mehr die Hälfte seiner Ausdehnung von vor hundert Jahren wäre. Anzeichen, dass er bald völlig verschwunden sein wird, gibt es jedoch nach Angaben der NASA keine.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region