„AfD goes Pegida“: Björn Höcke verkündete in Erfurt die neuen „Fünf Grundsätze der Alternative für Deutschland“

21.11.15 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, START, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu „AfD goes Pegida“: Björn Höcke verkündete in Erfurt die neuen „Fünf Grundsätze der Alternative für Deutschland“

JEZT - AfD Grossveranstaltung im Erfurt - Foto © AfD Thueringen

AfD Großveranstaltung in Erfurt – Foto © AfD Thüringen

(JEZT / AFD THÜRINGEN) – Am vergangenen Mittwoch verkündete Thüringens AfD-Chef Björn Höcke auf einer Großkundgebung in Erfurt seine „Fünf Grundsätze für Deutschland“, die er zuvor gemeinsam mit dem stellvertretenden Bundessprecher der Partei Alternative für Deutschland, Alexander Gauland, ausgearbeitet hat. Sie orientieren sich an vielen Forderungen und Meinungen, die bereits auf Dresdner Pegida Demonstrationen zu hören waren, und lauten u.a.:

„1. Deutschland ist nicht verhandelbar: Unser Staat – unsere Nation ist kein Zufallsprodukt. (…) Mit Stolz blicken wir auf eine reiche Kultur, bürgerliche und politische Freiheiten und Wohlstand. (…) Doch eines werden wir nicht tun: unser Land und unsere Nation aus der Hand geben. Deutschland ist unser Land!

2. Deutschland ist kein Labor für Gesellschaftsexperimente: Wir verweigern uns verantwortungslosen Experimenten mit und an unserem Volk. Nur Ideologen glauben, dass Gesellschaft ohne Familie funktionieren kann oder dass jeder zu einem Deutschen wird, sobald er die Landesgrenze überschritten hat. (…)

3. Deutschland muss selbstbestimmt handeln: Deutschland ist nach Einschätzung höchster Sicherheitsbeamter nicht mehr in der Lage, die innere wie die äußere Sicherheit zu garantieren (…) während die hiergebliebenen Soldaten ihre Kasernen für Asylsuchende räumen und Toiletten in Erstaufnahmeeinrichtungen reparieren. (…)

4. Deutschland muss seine innere Freiheit zurückerlangen: Die (…) ‚Lügenpresse‘ hat sich ihren Namen nicht selten redlich verdient. An Stelle objektiver Berichterstattung propagiert sie eine fatale Willkommenskultur. Das GEZ-gebührenfinanzierte Staatsfernsehen markiert uns als Gegner, weil wir sagen, was nicht gesagt werden soll. (…) Die AfD ist der Garant für die freie Rede und die schonungslose, ehrliche Analyse der Lage. (…)

5. Die Deutschen müssen mündig werden! Und Erfurt – die Stadt der Mutbürger – ist der Ort, es einmal deutlich auszusprechen!“





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region