Frühjahrsempfang der FDP begeisterte die knapp 200 Gäste in der Sparkassenarena Jena

10.04.16 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Frühjahrsempfang der FDP begeisterte die knapp 200 Gäste in der Sparkassenarena Jena

Nitzsche, Theurer und Probandt beim Frühlingsempfang der FDP am 04.09.2016

Nitzsche, Theurer und Probandt beim Frühjahrsempfang der FDP am 04.09.2016

Trotz dreier „Konkurrenzveranstaltungen“ in Jena („Saale-Putz“-Aktion, „Thüringer Holzmarkt“, „Tag der Stadtgeschichte“) war der Frühjahrsempfang der Thüringer Liberalen – gestern gemeinsam veranstaltet mit dem FDP Kreisverband Jena – an einem wunderschön warmen und sonnigen Frühlingstag ein voller Erfolg.

Die Gäste des Frühjahrsempfangs der FDP in Jena am 9. April 2016

Die Gäste des Frühjahrsempfangs der FDP in Jena am 9. April 2016

Vor knapp 200 Gästen im modernen VIP-Bereich der SparkassenArena in Jena-Burgau würdigte Alt-Oberbürgermeister und Neu-Ehrenbürger der Stadt Jena, Dr. Peter Röhlinger, zu Anfang die kürzlich verstorbenen Hans-Dietrich Genscher, Guido Westerwelle und Dr. Lothar Späth. Nach ihm gab gut gelaunt Stadtrat und FDP-Kreisvorsitzender Dr. Thomas Nitzsche Einblicke in die Entwicklungen der Stadt, die in letzter Zeit von den Freien Demokraten initiiert wurden (Stichwort: „Kfz-Beirat“) und das, was im „Leuchtturm Thüringens“ derzeit schief läuft und dringenden Handlungsbedarf benötigt.

Thomas L. Kemmrich beim Frühjahrsempfang der FDP Thüringen in Jena - Fotoquelle MDR

Thomas L. Kemmrich beim Frühjahrsempfang der FDP Thüringen in Jena – Fotoquelle: MDR Thüringenjournal

Ihm folgte Thomas L. Kemmerich, Landesvorsitzender der Thüringer Freien Demokraten, mit einer Analyse dessen, was der Freistaat braucht, angesichts der beiden „Sandmänner“ in der rot-rot-grünen Landesregierung, Bodo Ramelow und Manfred Tiefensee. Beide streuten den Thüringern mit vielen ihrer Redebeiträge Sand in die Augen, sagte Kemmerich, und sie lenkten damit vom Versagen der Regierung ab. Gerade bei Thüringens rotem Miniterpräsidenten frage man sich manchmal, „was er denn geraucht habe“, so der Erfurter FDP-Chef, angesichts direkt aufeinander folgender völlig konträrer Aussagen, wie z. B. bezüglich der Aufnahme von Flüchtlingen, die Ramelow am liebsten gerne direkt in Griechenland abholen und in den Freistaat bringen wolle – andererseits aber müsse der MP eingestehen, dass Thüringen die Flüchtlingsunterbringung finanziell überhaupt nicht bewältigen könne.

Thomas L. Kemmrich beim Frühjahrsempfang der FDP Thüringen in Jena

Der Landesvorsitzende sprach sich im Namen der Liberalen auch gegen die von Rot-Rot-Grün geplanten Großkreise aus. „Es bedarf keiner Gebietsreform.Wir brauchen stattdessen eine Verwaltungsreform“, sagte er. Der Freistaat habe inzwischen mehr als 120 Aufgaben an die Kreise und kreisfreien Städte übertragen. Nun gelte es, eine effizientere Verwaltung zu erzielen. Kemmerich vergaß aber auch in Jena nicht, darauf hinzuweisen, dass Thüringen in diesem Jahr den 200. Geburtstag von Carl Zeiss begehen wird, einem wahren Gründer, wie er es ausdrückte, der einst in einer kleinen Werkstatt in Jena die Basis für einen heutigen Weltkonzern legte.

Frühjahrsempfang der FDP Thüringen in der Sparkassenarena Jena

Zum Abschluss der Redebeiträge beim Frühlingsempfang, berichtete der als Ehrengast angereiste FDP-Europaabgeordnete und Vorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer von der schwierigen Arbeit in Brüssel und den Erfolgen der Liberalen bei der letzten Landtagswahl in Baden-Württemberg.

Preisverleihung der JuLis beim Frühjahrsempfang der FDPSpäter konnte dann noch William Schlosser die Preise der Tombola zugunsten der JuLis Jena-Weimar und ihrer Projekte, wie dem jährlichen „Grete-Unrein-Preis“ für ehrenamtliches Engagement, an den Mann und die Frau bringen, darunter ein Rundflug über Ostthüringen. Insgesamt waren nahezu alle Anwesenden begeistert von der neuen Location SparkassenArena Jena, die zukünftig wohl noch so manche Veranstaltung der Thüringer und Jenaer FDP sehen wird. Auch das Catering ließ an diesem Tag keinerlei Wünsche offen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region