„Musik.Macht.Welt.“ – Auf ihrer Jahrespressekonferenz hat die Jenaer Philharmonie ihr Motto und Programm für die Spielzeit 2016-2017 bekannt gegeben

02.06.16 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Musik.Macht.Welt.“ – Auf ihrer Jahrespressekonferenz hat die Jenaer Philharmonie ihr Motto und Programm für die Spielzeit 2016-2017 bekannt gegeben

JEZT - Unsere Philharmonie - Foto © Philharmonie Jena

Unsere Philharmonie – Foto © Philharmonie Jena

JEZT - Das Logo unserer Aktion jenaHATkultur - Abbildung © JenaKommunikationAm Montag, den 30. Mai 2016 hat die Jenaer Philharmonie ihr Programm für die im September startende Spielzeit 2016-2017 vorgestellt. Unter dem Motto „Musik.Macht.Welt.“ werden das Orchester und die Chöre der Jenaer Philharmonie sowie namhafte Solisten und Dirigenten, u. a. Daniel Raiskin, Wu Wei, Johanna Borchert und Ricardo Gallén in mehr als 60 Konzerten in Jena und auf knapp 40 Gastspielreisen in Thüringen, Deutschland und Europa zu erleben sein.

Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena, Generalmusikdirektor Marc Tardue sowie Daniel Kernchen, Intendant der Jenaer Philharmonie gewährten anlässlich der heutigen Pressekonferenz am Sitz des langjährigen Sponsoren Stadtwerke Energie Jena-Pößneck einen Rückblick auf die Konzertsaison 2015-2016 und einen Ausblick auf die kommende Spielzeit. Doch zunächst berichtete OB Dr. Albrecht Schröter vom Stand der Verhandlungen der Zuschussvereinbarung mit dem Land Thüringen und führt aus: „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, durch Nachverhandlungen einen erhöhten Landeszuschuss, insbesondere für Kooperationsprojekte mit Ostthüringen zu erhalten.“

In der mit der ArenaOuvertüre am 17. und 18. Juni 2016 zu Ende gehenden Spielzeit 2015-2016 konnte sich die Jenaer Philharmonie über ein äußerst interessiertes Publikum sowie einen treuen Abonnentenkreis freuen. Neben den 78 Konzerten im Jenaer Volkhaus, am Kammerkonzertort Rathausdiele und den Stadtteilen Jena-Lobeda und Winzerla hat der Klangkörper mehr als 30 Gastspiele in Thüringen, Deutschland, der Schweiz und Mittelamerika gegeben.

Die im September unter dem Motto „Musik.Macht.Welt.“ startende neue Spielzeit steht ganz im Zeichen der Musik als eine universelle, Kulturen verbindende und beeinflussende Sprache. Musik ist und ermöglicht Kommunikation über alle Grenzen und Zeiten hinweg. „Richten wir den Blick auf die gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklungen, erscheint uns die Bedeutung einer gemeinsamen Ausdrucksmöglichkeit größer denn je! Musik bietet die unschätzbare Chance, Welten vorzustellen, kennenzulernen und zusammenzubringen.“ sagt Intendant Daniel Kernchen zur Wahl des Mottos.

Im Spielplan 2016-2017 stehen Konzerte der Reihen A, B und C, Sonderkonzerte, Kaffeekonzerte, Kammerkonzerte, Konzerte in den Jenaer Stadtteilen Lobeda und Winzerla, Baby-, Kinder- und Schülerkonzerte sowie Konzerte der drei Chöre der Jenaer Philharmonie, aber auch die Gastspiele aller Ensembles. Namhafte Solisten und Dirigenten konnten gewonnen werden, unter ihnen Daniel Raiskin (12. April 2017), Ricardo Gallén (16. Dezember 2016), Reinhold Friedrich (15. März 2017) und Kevin Griffiths (09. November 2016).

Generalmusikdirektor Marc Tardue hat für seine Konzerte ein Programm zusammengestellt, dass er „meine große Liebe“ nennt. Und so startet die Konzertsaison am 7. September 2016 unter seinem Dirigat in einem Konzert unter dem Titel Aufbruch! mit Werken von Andreas Hepp, Frédéric Chopin und Jean Sibelius. Einen Monat später, am 7. Oktober 2016 erklingt ebenfalls unter Marc Tardue Gustav Mahlers Lied von der Erde.

Am 22. September 2016 werden mit Antonín Dvořáks Requiem op.89 Hoffnungsgesänge zu erleben sein und am 20. Oktober kommt es mit dem Alphornkonzert von Daniel Schnyder, Solist wird Arkady Shilkloper sein, sowie Anton Bruckners 6. Sinfonie zum Alpenglühen.

Das Konzert für Sheng und Orchester des deutschen Komponisten Enjott Schneider für den chinesischen Mundorgel-Virtuosen Wu Wei wird das Konzertpublikum am 30. März 2017 mit einem der wichtigsten Instrumente der klassischen chinesischen Musik bekannt machen. Bereits am 16. Februar 2017 nimmt die Jazz-Echo-Preisträgerin Johanna Borchert mit Symphonic Song & Sounds das geneigte Publikum zu einer jazz-poetischen Klangreise durch sinfonische Welten mit.

Der begehrte Jenaer Philharmonieball wird am 28. Januar 2017 zum Maskenball in eine Nacht in Venedig entführen. Unter den Gastdirigenten werden Bewerber für die Nachfolge für die Position des Generalmusikdirektors zu erleben sein.

Nicht nur einer Tradition, sondern in gleichem Maße einem tiefen Anliegen folgend wird es mit Unterstützung der Philharmonischen Gesellschaft Jena in der neuen Spielzeit wieder ein umfangreiches musikpädagogisches Programm geben. Kinder und Jugendliche werden in Konzerten und Projekten in Kindergarten, Schule oder dem Konzertsaal stufenlos über alle Altersgruppen hinweg mit klassischer Musik und ihrem Entstehen vertraut gemacht.

Das vollständige Programm der neuen Spielzeit sowie die Gastspiele finden Sie ab sofort auf www.jenaer-philharmonie.de





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region