„5.000 Euro für engagierte Jenaer Kids“: Das Jenaer Medienprojekt „Lebenswege / Lebensbilder“ wurde mit dem „Deutschen Bürgerpreises 2016“ ausgezeichnet

14.12.16 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, RADIO JENA, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu „5.000 Euro für engagierte Jenaer Kids“: Das Jenaer Medienprojekt „Lebenswege / Lebensbilder“ wurde mit dem „Deutschen Bürgerpreises 2016“ ausgezeichnet

deutscher-buergerpreis-u-21-lebenswege-jena

Radio Jena Newscontainer Logo 230Tag für Tag engagieren sich 31 Millionen Menschen freiwillig für das soziale und gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland. Um ihnen für ihren gemeinnützigen Einsatz Anerkennung und Dank auszusprechen, wurde 2003 der Deutsche Bürgerpreis von der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ ins Leben gerufen. Der Deutsche Bürgerpreis ehrt jährlich herausragendes Engagement von Personen, Vereinen und Unternehmen – unter anderem in der Kategorie „U21“.

Das Ziel des Deutschen Bürgerpreises ist es, möglichst viele Bereiche des Ehrenamts anzusprechen und die Vielfalt der Freiwilligentätigkeit zu würdigen. Deshalb widmet sich die Ehrung immer einem neuen Schwerpunkt. In den Vorjahren standen Themen wie Jugendarbeit, Sport, Umweltschutz, Rettungsdienst, Bildung, Chancengleichheit sowie die Stärkung des Gemeinschaftssinns im Mittelpunkt. Die Jury hatte dieses Jahr Projekte mit dem Schwerpunkt „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“ gesucht. Die Auswahl der Nominierten soll beispielhaft zeigen, wie man Geflüchtete integrieren und Menschen einbeziehen kann, die sich bislang „außen vor“ fühlen.

Jenas OB Dr. Albrecht Schröter mit den Siegern Jette, Claudia, Eomer und Philippe - Foto © Stadt Jena Kudernatsch

Jenas OB Dr. Albrecht Schröter mit den Siegern Jette, Claudia, Eomer und Philippe – Foto © Stadt Jena André Kudernatsch

Drei der Nominierten der Kategorie „U21“ waren in diesem Jahr: 1.) DA-SEIN.DE – Die Website da-sein.de des Ambulanten (Kinder-)Hospizdienstes Oldenburg, 2.)  „Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage“ –  Schüler aus Speyer wollten ihre Heimatstadt zur ersten Stadt ohne Rassismus, zu einer Stadt mit Courage in Rheinland-Pfalz machen und schafften es. 3.) „Medienprojekt Lebenswege / Lebensbilder“ – Eine Gruppe von Jenaer Teenagern und Jugendlichen ging der Frage nach, welche Fluchterfahrungen die Senioren der Jüdischen Gemeinde Jenas mit Flüchtlingskindern von heute teilen. Dabei entstand ein ebenso beeindruckender wie berührender Film, der am Ende auch seinen Weg in das Kino fand.

Die Verleihung des Deutschen Bürgerpreises fand am 13. Dezember 2016 im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin statt. Hierbei wurde das Jenaer Medienprojekt „Lebenswege / Lebensbilder“ mit seinem Film zum Generationserfahrungen reflektierenden Thema „Flucht, Vertreibung und Neuanfang“ mit dem mit 5.000 Euro dotierten „Ersten Preis des Deutschen Bürgerpreises 2016“ in der Kategorie „U21“ ausgezeichnet. Inzwischen gehören 15 Kinder und Jugendliche zu „Lebenswege“ Jena. Vier von ihnen nahmen am Dienstagabend den größten Ehrenamtspreis bundesweit in Berlin  entgegen, voran der 16-jährige Philippe Martins Cavaco, der das Projekt leitet. Radio Jena spricht den engagierten Filmemachern großen Respekt und seinen Herzlichen Glückwunsch aus.

Infos und ausführliche Porträts der Sieger gibt es auf der Webseite deutscher-buergerpreis.de und DORT.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region