„Tauschen statt bezahlen“: Jena hat jetzt in der Löbstedter Straße ein echtes „Tauschhaus“

22.05.17 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Tauschen statt bezahlen“: Jena hat jetzt in der Löbstedter Straße ein echtes „Tauschhaus“

Klein aber oho: das neue „Tauschhaus“ in der Löbstedter Straße 56 – Foto © KSJ. Müller

Wenn man nicht alle Dinge selbst kauft, sondern teilt, ist das gut für die Umwelt und erst recht für die Haushaltskasse. Zudem: Sachen des täglichen Bedarfs  miteinander zu tauschen bedeutet, sie besser zu nutzen. Denn etwas weiterzugeben, das man nicht mehr braucht, anstatt es wegzuwerfen, verbessert schließlich die Ökobilanz – heißt: Mit jedem Tausch relativieren sich die für die Herstellung einstmals verbrauchten Rohstoffe und auch die Energie.

Das Tauschhaus in der Löbstedter Straße wird eröffnet (im Vordergrund KSJ-Werkleiter Uwe Feige) – Foto © KSJ. Müller

Tauschschränke, Tauschboxen oder Tauschkästen gab es in Jena schon häufiger – meist aufgrund privater Initiativen. Seit heute geht der städtische Eigenbetrieb Kommunalservice Jena (KSJ) einen Schritt weiter und hat auf seinem Wertstoffhof in der Löbstedter Straße 56 das erste öffentliche „Tauschhaus“ in Jena eröffnet. Dort werden ab sofort kleine Gegenstände (Bücher, CDs, DVDs etc.) entgegengenommen, die den Jenaerinnen und Jenaern zu schade sind, sie in den Müll zu werfen und die sie statt dessen anderen kostenlos zur Verfügung stellen möchten. Die Devise heißt – ganz klar: Tauschen statt bezahlen. Bei guter Akzeptanz soll die Vielfalt an Gegenständen im „Tauschhaus“ schrittweise erweitert werden.

Die Zufahrt zum Städtischen Wertstoffhof in der Löbstedter Straße – Foto © KSJ

Der KSJ folgt mit der Einrichtung des Tauschhauses dem Beispiel anderer Städte und Gemeinden, in denen sich ähnliche Projekte gut bewährt haben. Das Tauschhaus ist öffentlich zugänglich Montags  (08 – 20 Uhr), Dienstags bis Freitags (08 bis 18 Uhr) sowie Samstags  (07 bis 16 Uhr). Die Mitarbeiter des Wertstoffhofes des Kommunalservice Jena sind Ansprechpartner für die Interessenten des Tauschhauses, bitten aber zu beachten, dass das Parken nur auf den dafür vorgesehenen Besucherparkplätzen erlaubt ist. Menschen, die Gegenstände im Tauschhaus für andere Mibürger und Mitbürgerinnen bereitstellen möchten, melden sich bitte vorab bei den KSJ-Mitarbeitern der Waage oder beim Wertstoffhofpersonal.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena