Das Beste aus dem Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE: „España vom Discounter“

13.08.17 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Das Beste aus dem Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE: „España vom Discounter“


Sandro Herzbluth sagt von sich zwar „Kochen ist nicht mein Ding“, trotzdem stellt er sich dann doch hin und wieder an Herd oder Grill oder bespielt die Kalte Küche. Bei JEZT gibt es ab sofort jeden Sonntag ein ausgewähltes Menü , aus Sandros Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE:

Wie ihr sicher wisst, ist die Paella ein spanisches Reisgericht aus der Pfanne und hat im ganzen Land einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. In der Region Valencia und der spanischen Ostküste ist Paella gar das Nationalgericht. Der Begriff „paella“ entstand Ende des 19. Jahrhunderts in Katalonien, der Heimat von Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech Marqués de Púbol (vereinfacht: Salvador Dalí)und hat sich aus dem lateinischen Wort „patella“ (das steht für eine große Metall-Platte oder aber eine flache Schüssel aus Metall) abgeleitet. Heute bezeichnet Paella oft sowohl das Gericht, als auch die typische Metallpfanne, in der es zubereitet wird.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Lidl 1

LEICHTE KÜCHE | Paella von Lidl in der Paella-Pfanne

Die die Paella inzwischen ein spanienweites Essen geworden ist, können die Zutaten sehr unterschiedlich sein, wobei jedoch drei Bestandteile der Paella immer gleich sind: 1.) Reis, 2) Safran und 3.) Olivenöl. Die Pfannen sind entweder aus Schmiedeeisen oder auch gepresstem Blech, stets kreisrunde und sehr flache – so soll der Reis in ihnen nicht mehr als vier Zentimeter hoch stehen. In traditionellen spanischen Haushalten sind oft mehrere Pfannen mit unterschiedlichen Durchmessern vorhanden und wir werden noch sehen weshalb.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Pfanne mit Zentimetermaß

LEICHTE KÜCHE | Paella-Pfanne (Deutsche Version) mit 38cm Durchmesser

Ich habe einst in Ampuria Brava in Spanien meine erste „echte“ Paella gegessen mit frischen Meeresfrüchten und pollo al ast, der iberischen Version des Goldbroilers. Für meinem kleinen Paella-Haul habe ich auf eine Reise nach Spanien verzichtet und statt dessen bei Aldi, Lidl und EDEKA eingekauft, denn einem gallileo-Test zufolge kann auch die beim Discounter tiefgefroren abgepackt erhältliche Version sehr lecker sein. Doch wie viel spanisches Original steckt wirklich in den Tüten?

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Aldi 1

LEICHTE KÜCHE | Paella von Aldi Nord

Zu meiner Überraschung hatte eine der drei Paella-Tüten eine unterschiedliche Menge: die von Lidl enthält 750g, die der EDEKA Eigenmarke „gut&Günstig“ ebenfalls, die von Aldi Nord hatte aber mit 1000g rund ein Drittel mehr Inhalt. Wie sich die Lidl Paella in der Paella-Pfanne macht sieht man oben und man kann gut erkennen, dass im Vergleich dazu die Aldi Paella nichts für den kleinen Hunger ist. Aufgekocht habe ich die Paellas aber nicht in der Paella-Pfanne, sondern auf dem Gasherd in einer normalen Bratpfanne, wobei ich die Paella-Pfanne jedoch für den Grill-Rost bevorzuge und dort z.B. Paellas aus zwei Lidl Beutel köcheln lasse, denen ich etwas Gemüsebrühe zur Geschmacksverstärkung beigebe.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Aldi 2

LEICHTE KÜCHE | Paella von Aldi in der Paella-Pfanne

In der Brat-Pfanne kann man das auch machen, braucht es aber nicht, denn auch ohne Zusatz von Wasser, Brühe oder Butter ist das Geschmacksergebnis schon recht gut. Feststellen muss man, dass alle drei TK Paellas Zutaten aufweisen, die gefühlt frisch schmeckten, darunter jeweils mehrere Meeresfrüchte, Geflügelfleisch und Fisch, Bohnen ebenso wie z. B. Erbsen. Die Lidl Paella ist im Geschmack dann doch schon deutlich milder als die von Aldi; EDEKA liegt dazwischen. Aber getreu meinem Motto „Pimp your Food“ macht auch hier die Mischung der Extra-Zutaten das Geschmackserlebnis aus.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Aldi 3

LEICHTE KÜCHE | Paella von Aldi mit Verfeinerungen

Wer noch etwas Lachs übrig hat, gerne auch Thunfisch, Hähnchenfleisch oder Schinken, der kann dies beimischen und ein wenig des original spanischen Paella-Gewürzes „Paellero“ sollte man zugeben; wenn man es nicht zur Hand hat, reichen auch Salz, Pfeffer und/oder Paprikagewürz zum Abschmecken aus. Wer möchte, kann auch noch Spitzpaprika oder Flaschentomaten (wegen des spanischen Feelings) hinzu geben – ein paar Klekse milden Balsamico Essig und Frühlingszwiebeln passen auch.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Paella Netto 1

LEICHTE KÜCHE | Paella von EDEKA mit landestypischer Garnierung

Von den aufbereiteten Tiefkühlprodukten sollte man meine perfekte Kopie des spanischen Originals erwarten, dessen Geschmack innerhalb von Stunden im Sud der Pfanne aus den einzelnen frischen Zutaten entsteht, aber dafür dauert das Geschmackserlebnis „España vom Discounter“ auch nur 12 (= Gasherd) bis 30 Minuten (= Grillrost) bei niedrigstem Schwierigkeitsgrad, der im wesentlichen darin besteht, ab und zu umzurühren und nach Bedarf Flüssigkeit zuzugeben.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE Spanischer Grillnachmittag mit Paella von Lidl

LEICHTE KÜCHE | Spanischer Grillnachmittag mit Paella von Lidl, einem Burger vom Txogitxu-Rind und mehr

750g Paella kann man auch mal in einem Rutsch alleine aufessen (vielleicht, weil’s so lecker ist!!!), gibt normalerweise an die drei Portionen und aus der 1000g Packung kann man schon mal vier Portionen zaubern – hier aber nicht die größere Pfanne vergessen, denn mir passierte es beim ersten Mal, dass ich meine gewohnte kleine Bratpfanne nahme, die sonst für TK-Paella ausreichend war, und das passte dann gar nicht alles rein. Reste kann man übrigens am besten in Glasboxen aufbewahren. In jedem Fischimbiss – auch den guten – werden gefrorene Fischfilets gebacken, und wenn sie erkalten, werden die dann noch mal bei Bedarf aufgebacken. Und die Meeresfrüchte der Paella wurden schon vor dem Einfrieren gegart und können auch nach einem Tag guter Lagerung im Kühlschrank bedenkenlos wieder aufgewärmt werden.

Portionen: (je nach Gewicht) 2 bis 4
Zubereitungszeit: 12 bis 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: gering

F.A.Q. = „Was ist ein Haul?“ – Wer ViktoriaSarina kennt, der weiß natürlich, was ein „haul“ ist. Damit bezeichnet man einen Einkaufs-Fischzug / Schnäppchen-Fang durch (vornehmlich) Kosmetikläden, wobei die geschoppen Beutestücke oft in Videos vorgestellt werden. Ich „haule“ Lebensmittel und stelle sie bei LEICHTE KÜCHE vor.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JEZT Unser Jena Online| Der Multimediablog von Radio Jena