„Unfassbar“: Hoher Schaden durch 36-jährigen, der Fritteusenfett in Jenaer Autowaschanlage entsorgte und zudem die Betreiber bestahl

24.08.17 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Unfassbar“: Hoher Schaden durch 36-jährigen, der Fritteusenfett in Jenaer Autowaschanlage entsorgte und zudem die Betreiber bestahl

„Wasser ist zum Waschen da…“ und eine Autowaschanlage – wie der Name bereits sagt – zum Autowaschen. Dies hinderte jedoch einen 36-Jährigen am gestrigen Dienstag in Jena nicht daran, mehrere Fritteusenbehälter in einer Autowaschanlage in der Rudolstädter Straße grundzureinigen. Nicht nur, dass er sein altes Fritteusenfett auf diese Weise entsorgte, verbog der Schmutzfink dabei auch noch vorsätzlich mehrere Waschlanzen um die Behältnisse einfacher reinigen zu können.

Und als hätte er damit nicht bereits genug Schaden angerichtet, steckte er sich im Anschluss noch vier hochwertige Hochdruckdüsen im Gesamtwert von 260 Euro ein und verbog mehrere Lampen. Nach der Randale hinterließ der 36-jährige Mann den Betreibern der Waschanlage in seiner Waschbox, die ihm wegen des vielen Platzes offensichtlich bestens zur Entsorgung eignen Mülls geeignet schien, jede Menge Unrat, den andere wohl für ihn entsorgen sollten. Der durch den Täter angerichtete Sachschaden beträgt 1.800 Euro – zu so einem Chaos wären vermutlich selbst Waschbären nicht im Stande gewesen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JEZT Unser Jena Online| Der Multimediablog von Radio Jena