Audi A4 gestohlen / Einbruch in Gaststätte / 250 Strohballen bei Gumperda in Brand gesetzt / Lkw fuhr in Unfallstelle auf der A4

05.09.17 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Audi A4 gestohlen / Einbruch in Gaststätte / 250 Strohballen bei Gumperda in Brand gesetzt / Lkw fuhr in Unfallstelle auf der A4

Hochwertiger Audi A4 gestohlen

In der Richard-Zimmermann-Straße wurde am vergangenen Freitag (01.09.2017) ein schwarzer Audi A4 Avant gestohlen. Zum Pech des Besitzers befand sich noch seine Geldbörse sowie seine Fotoausrüstung in dem Fahrzeug. Insgesamt entstand dadurch ein Gesamtschaden von 24.000 Euro. Wer hat etwas beobachtet? – Hinweise erbeten an die Landespolizeiinspektion Jena unter Telefon 03641 811 123.

Bei Einbruch in Gaststätte den Tresor gestohlen

In der Jenaer Innenstadt kam es am Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag (02.09.2017) zu einem Einbruch in einer Gaststätte. Unbekannte Täter hebelten zunächst die Hintertür auf, um einzudringen. Anschließend entwendeten sie einen 50cm x 50cm großen verankerten Tresor aus dem Tresen. In diesem befand sich Bargeld im Wert von 2.100 Euro. Der verursachte Schaden an Brandschutztür und Tresen ist weit höher als der eigentliche Diebstahlsschaden und beläuft sich auf insgesamt 5.000 Euro.

250 Strohballen bei Gumperda in Brand gesetzt

In Gumperda im Saale-Holzland-Kreis brannten am Samstagabend 250 Strohballen. Diese waren auf dem Gelände einer Agrargenossenschaft gelagert und nur wenige Meter entfernt von einer Scheune. Der Schaden beläuft sich auf 6.500 Euro. Die Feuerwehr zog die einzelnen Ballen auf ein Feld, wo sie kontrolliert abbrannten. Bereits bei der Anfahrt bemerkten die Feuerwehrleute eine brennende Baumgruppe am Straßenrand. Zwei Bäume mussten gefällt werden. Es ist zu vermuten, dass beide Brände im Zusammenhang stehen. Ermittelt wird wegen Brandstiftung.

Lkw fuhr in Unfallstelle auf der A4

Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus der Nähe von Chemnitz ist am Sonntagabend (03.09.2017) kurz vor Mitternacht auf der A4 Richtung Frankfurt am Main nach der Anschlussstelle Bucha in ein verunfalltes Auto gefahren, welches beleuchtet und mit Warnblinkanlage auf seinem Fahrstreifen stand. Glücklicherweise hatte dessen 26-jähriger Fahrer den Pkw unmittelbar zuvor verlassen.

Vorausgegangen war ein Auffahrunfall des 26-Jährigen aus Riesa auf einen Kleintransporter aus Polen. Hierbei wurde er leicht verletzt und kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Bei beiden Unfällen entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von 20.000 Euro. Die Fahrbahn war für 15 Minuten durch Schließung des Tunnels Jagdberg in Richtung Frankfurt zur Verhinderung weiterer Unfälle und Absicherung der Unfallstelle gesperrt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JEZT Unser Jena Online| Der Multimediablog von Radio Jena