„Unabhängigkeit ist bei uns kostenlos, aber keinesfalls umsonst“: So finanzieren sich Radio Jena, JEZT, ZONO+ und Unser Jena Online

13.09.17 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu „Unabhängigkeit ist bei uns kostenlos, aber keinesfalls umsonst“: So finanzieren sich Radio Jena, JEZT, ZONO+ und Unser Jena Online

Blick auf Jena vom Hausbergviertel aus. – Foto © MediaPool Jena

Da JEZT am morgigen Donnerstag seit drei Jahren vollumfänglich als Multimediablog aktiv ist, beantworten wir heute Fragen von verschiedenen Leserinnen und Lesern. Dabei geht es um die Frage der finanziellen Ausstattung und Unabhängigkeit. Also: um seinen Hörern und Lesern qualitätsvolle journalistische Nachrichten aus Jena und der Region anbieten zu können, finanzieren sich Radio Jena, sein Multimediablog JEZT, das Aktionsnetzwerk ZONO+ und Unser Jena Online auf verschiedenen Wegen. Hier ein kleiner Überblick*:

JEZT ist ein privatwirtschaftliches Multimediablog von ZONO Radio Jena. ZONO Radio Jena wiederum ist Teil von ZONO+, ebenso die Initiative Unser Jena Online und der MediaPool Jena. Diese finanzieren sich nicht über gesetzlich garantierte Rundfunkgebühreneinnahmen, die etwa von der Thüringer Landesmedienanstalt weitergereicht werden, oder (frei)staatliche bzw. städtische Förderung, sondern werden von Privatpersonen, Vereinen und Institutionen finanziert, die sich seit 2015 zusammengefasst „ZONO+“ nennen. Diese Pluralität ist notwendig, um wirtschaftlich ober politisch oder (wie z. B.  InterJena Communications) künstlerisch / forschend unabhängig berichten bzw, arbeiten zu können.

Jena Innenstadt – Tanzende Mädchen Skulptur. – Foto © MediaPool Jena

Alle Initiativen haben dabei einen gemeinsamen Grundsatz: Geld durch den Verkauf journalistischer Arbeit oder Werbung zu erlösen, liegt ihnen fern. Traditionell ist die Werbung auf einer klassischen Website zwar deren zentrale Erlösquelle. Wenn wir jedoch z. B. auf JEZT.de für etwas werben, dann geschiet dies ohne Einnahmen hierfür zu erzielen, denn solches wäre weder in unserem noch im Sinne unserer Leser / Hörer. Geringe Erlösanteile erzielen wir lediglich über das Anbieten / den Verkauf als Rechteinhaber von Musik oder Tonmitschnitten über Amazon, iTunes, BandCamp oder Soundcloud sowie die Weitergabe von Mitschnitten unserer selbst produzierten Radiosendungen.

Wichtig zu wissen ist außerdem: Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten honorarfrei und ehrenamtlich, erhalten lediglich Aufwandsentschädigungen für ihre Arbeit. Trotzdem bleiben die Dienstleitungen von Radio Jena, JEZT, ZONO+ und Unser Jena Online etc. auch zukünftig kostenlos.

Andreas Wetzel ( Initiative ZONO + )

* = Absolute Zahlen weisen wir nicht aus. Wir bitten hierfür um Verständnis.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JEZT Unser Jena Online| Der Multimediablog von Radio Jena