Das Beste aus dem Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE: „Red Hot CcC“ oder… Scharfer Tex-Mex-Bohneneintopf mit Chili und gehacktem Fleisch

08.10.17 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Das Beste aus dem Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE: „Red Hot CcC“ oder… Scharfer Tex-Mex-Bohneneintopf mit Chili und gehacktem Fleisch

LEICHTE KÜCHE | „Red Hot CcC“ – Chili con carne mit La Chinata Pimentón de la Vera und Mexican Cornbread

Sandro Herzbluth sagt von sich zwar „Kochen ist nicht mein Ding“, trotzdem stellt er sich hin und wieder an Herd oder Grill oder bespielt die Kalte Küche. Bei JEZT gibt es jeden Sonntag ein ausgewähltes Menü aus Sandros Jena-Food-Blog LEICHTE KÜCHE:

Als ich mir neulich über Lieferheld Chili con Carne vom GrandPizzaKing bringen ließ, war das bereits mächtig scharf. Das wiederum brachte mich dazu, mein eigenes Rezept für Chili con Carne noch etwas zu verschärfen. CcC ist je ein Tex-Mex Bohneneintopf mit Hackfleisch, Zwiebeln, Paprika und einer scharfen Salsa aus Chili-Pepper und den mache ich hin und wieder bereits seit gut zehn Jahren. Ein mexikanischer Ureinwohner, den ich in den USA traf, verriet mit einst, dass man CcC an dem Tag, an dem man es zubereitet und kocht, gar nicht essen sollte. Erst am nächsten Tag oder „the following day„, wenn das Chili richtig durchgezogen sei – traditionell lässt man es in einem großen Eisenkessel bei ständigem Umrühren („woman work“) tagelang leicht köcheln. Erst dann sei Chili con carne genießbar, meinte er.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE - Ret Hot CcC Chili con carne mit Mexican Cornbread

LEICHTE KÜCHE | „Red Hot CcC“ featuring Tomatos and Mexican Cornbread

Ich musste aber feststellen, dass das CcC vom GrandPizzaKing an Tag zwei kaum noch Schärfe hatte (und an Tag 3 bewegten sich schon die Bohnen … nein, quatsch…), also wollte ich mein CcC schärfetechnisch vebessern. Klar, man kann sich dafür Tabasco-Sauce (= Tabasco bezeichnet eine bestimmte Sorte des Chili) oder eine Mega Death Chili Sauce wie „Schwarze Witwe“ oder ähnliches mit 500.000 Scoville kaufen und reinkippen, aber warum so un-subtil? – Schärfe entsteht ja auf verschiedene Arten.

Bei mir sind es meist deren drei: 1.) über das beimischen von Meerrettich bis hin zu Wasabi, 2.) über die Verwendung von Jalapeños, 3.) durch zu Zugabe von La chinata-Pulver aus Pimentón de la Vera, wobei La Chinata der Name des spanischen Familienunternehmen ist, welches das (vor allem in der west-spanischen Grenzregion La Vera am Fuß der Sierra de Gredos unverzichtbare und beliebte) geräucherte Paprikapulver namens Pimentón nach der Art von la Vera herstellt. Hierzulande ist Pimentón de la Vera vor allem als Hauptwürzzutat für Chorizo bekannt.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE - Ret Hot CcC Chili con carne mit Tomaten

LEICHTE KÜCHE | „Red Hot CcC“ ist scharfes Chili con carne mit Tomaten

Allan Smith beschrieb Chili con carne 1967 in seinem Artikel „Nobody Knows More About Chili Than I Do“ als einen eingekochten Eintopf aus Chilischoten und Fleisch – so viel steht unbestritten fest. Wer will, kann dann nach eigenen Ideen weitermachen, Kidney-Bohnen, Tomaten und Mais verwenden sowie Rind- oder Schweinefleisch oder beides. Genauso unterschiedlich ist von Koch zu Köchin die Wahl der richtigen Chilisorte/n von Ancho über Chiltepin, Habanero, Jalapeño zu Pasilla. Man kann sie – ganz wie es einem gefällt – als frische Schoten, getrocknet, pulverisiert oder als Salsasauce verarbeiten. Gerne verwendet man in der texanisch-mexikanischen Küche Kreuzkümmel und Oregano, so auch beim CcC. Abgeschmeckt wird mit Zwiebeln, Pfeffer und Knoblauch. Nachdem alles kleingehackt oder -geschnitten wurde, kommt es in einen großen Topf und wird unter regelmäßigem Umrühren mit einem Holzlöffel stundenlang (Minimun = 1 Stunde) geköchelt. Wenn es anzubrennen droht, kann man ein wenig Wasser oder pürierte Tomaten nachschütten.

Für mein „Red Hot CcC“ schneide ich zuerst Zwiebeln klein (müssen nicht unbedingt rot sein) und schwitze sie in reichlich kräftigem Olivenöl an. Anschließend wird das gehackte Fleisch zugegeben und ich lasse es anbraten. Dann gebe ich Knoblauch und Mais hinzu und den Saft geschälter Tomaten. Erst wenn alles einmal gut durchgekocht ist, stelle ich den auf geringe Hitze und gebe die Jalapeño-Chilischoten hinzu (geschnitten, aber unbedingt mit ihren Kernen), dann etwa 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE - Ret Hot CcC Chili con carne en détail

LEICHTE KÜCHE | „Red Hot CcC“ en détail: Jalapeños müssen rein

Währenddessen säubere ich rote Paprikaschoten, würfele sie und dann ab damit in den Topf. Jetzt kommen zwei Esslöffel Honig mit dazu und zwei Esslöffel Zucker. Das ganze rund 10 Minuten auf hoher Hitze kochen lassen und dann wieder runter mit der Temparatur. Während das Chili con Carne köchelt, gebe ich anschließend das La Chinata-Pulver hinzu (…wie viel muss jeder selbst abschmecken…) sowie einen Teelöffel Wasabi. Wenn es richtig im Mund brennt, passt es. Nach frühestens einer Stunde vom Herd nehmen, das (zuvor gekaufte) Mexican Cornbread (gerne auch Fladen- oder Pizzabrot) schneiden und dann alles zusammen heiß servieren. Oben drauf kommen bei mir noch gebröselte Tacos und gehackte Tomaten; man kann aber auch Sauerrahm oben aufgeben, um die Schärfe ggf. abzumildern.

Alle, die gern scharf essen und das auch vertragen, brauchen beim Gefühl innerer Verbrennungen oder Kreislaufbeschwerden nicht unverzüglich mindestens 1/4tel Liter Milch zu trinken, um die Schärfe im Mund-/Rachenraum und Magen zu neutralisieren.

Party-Portion für sechs Personen: 1200 g Rinderhackfleisch
3 bis 4 große Zwiebeln
Pfeffer, Kreuzkümmel (gemahlen)
2 Zehen Knoblauch
3 TL Kreuzkümmel, gemahlener
6 Jalapeño-Chilischoten
150 g Tomatenmark
1 1/2 Dosen geschälte Tomaten
450 g Mais (Dose oder TK)
1 1/2 rote Paprikaschoten (gewürfelt)
2 Dosen (225 bis 250 g) Kidneybohnen
3 TL Oregano
Honig und Zucker
Mexican Cornbread oder Fladen-/Pizzabrot
Zubereitungszeit: 25 bis 30 Minuten
Zubereitungszeit: (wie beschrieben) mind. 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: mittel (wenn man keinen Tennisarm vom Rühren hat)

Sandro Herzbluth LEICHTE KÜCHE - Ret Hot CcC Wenn es geschmeckt hat

LEICHTE KÜCHE | „Red Hot CcC“ …wenn es geschmeckt hat





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena