„Stadt schafft Baurecht für neue Fußball-Arena“: Jenas Stadträte beschlossen am Mittwoch mehrheitlich den Bebauungsplan

23.10.17 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, SPORT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Stadt schafft Baurecht für neue Fußball-Arena“: Jenas Stadträte beschlossen am Mittwoch mehrheitlich den Bebauungsplan

Stadionanriss – Bildrechte: FCC

Am Mittwochabend beschloss der Stadtrat mehrheitlich den Bebauungsplan für die neue Fußball-Arena im Jenaer Paradies. Damit ist der Weg frei, um im Dezember 2017 eine öffentliche, europaweite Ausschreibung des Projekts, dessen Gesamtosten derzeit auf insgesamt 52 Millionen Euro veranschlagt sind, in die Wege zu leiten.

Allerdings beinhaltet diese stattliche Summe nicht nur den reinen Stadionneubau sondern auch die Kosten für die zu schaffende Infrastruktur und die neu zu errichtende Heimstätte der Jenaer Leichtathletik, die durch den Umbau des Ernst-Abbe-Sportfelds in eine reine Fußball-Arena nötig wird. Der Bebauungsplan sieht zudem vor, dass bis zu einer Höhe von 25 Metern – und damit noch einige Meter höher als die bestehende Haupttribüne – gebaut werden darf. Das zu bauende Stadion soll DFL-tauglich sein und somit die Mindestanforderung einer Kapazität von 15.000 Zuschauern erfüllen. Ungeklärt ist bis auf weiteres jedoch, wie es in Sachen Südkurve weitergehen wird. Hier haben sich Verein und aktive Fanszene klar zum traditionellen Standort der Heimfans bekannt.

Bis zum Jahresende soll nun der genaue Wortlaut der Ausschreibung erarbeitet und vom Jenaer Stadtrat entschieden werden, mit der europaweit nach einem Investor gesucht werden soll, der das Stadion nicht nur bauen sondern auch betreiben soll. Bis dahin soll klar sein, was aus der Südkurve wird. Aktuell ist es so, dass Polizei und Innenministerium dem Verbleib der Jenaer Fans in der Südkurve nur zustimmen würden, wenn dazu weitere bauliche Maßnahmen im Stadionumfeld bei den Zuwegungen erbracht würden. Dies jedoch würde mit nicht unerheblichen Mehrkosten einhergehen, die das Volumen von 52 Millionen Euro deutlich übersteigen könnten. Hiergegen hatte sich Jenas Stadtrat per Beschluss bereits zu Jahresbeginn ausgesprochen.

Hören Sie zum Thema auch die Aufzeichnung der Stadtratssitzung vom 18.10.2017, die man als Podcast nachstehend findet – die Diskussion beginnt ab 41 Minuten und 10 Sekunden.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena