„DAS WAR JEZT 2017“ – Der Jahresrückblick Teil 2: März / April 2017 (mit einem Kommentar von Rainer Sauer)

23.12.17 • AUS DER REGION, FREIZEIT & GARTEN, INFOS FÜR STUDIERENDE, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, POLIZEIBERICHT, RADIO JENA, SPORT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGION, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKeine Kommentare zu „DAS WAR JEZT 2017“ – Der Jahresrückblick Teil 2: März / April 2017 (mit einem Kommentar von Rainer Sauer)

Die TOP 15 der im März / April 2017 am häufigsten gelesenen Berichte bzw. Artikel bei JEZT:

 

[01] 04.04. = „Gekommen um zu bleiben“: Wagenbürger stellten sich dem Ortsteilrat Löbstedt vor und kündigen weiteren „Nachwuchs“ an

[02] 28.04. = „cheap jerseys from china“: Die Webseite des Social Entrepreneurs „Mr. Jenapolis“ wurde zum vierten Mal in nur wenigen Wochen von Hackern zerstört!

[03] 08.03. = „Wiebke Muhsal ist keine Betrügerin“: Ob dies stimmt, entscheidet sich heute in Erfurt vor Gericht

[04] 03.03. = „Jahrhundertfund“: Kunitzer entdecken unter ihrem Fußboden einen Jahrhunderte alten Silberschatz

[05]  13.03. = „Steine, Kunst oder: Kann das weg?“ – Podiumsdiskussion und Publikation zum Umgang mit Denkmalen und Kunst im öffentlichen Raum

 

[06] 19.03. = Kemmerich ist Spitzenkandidat der FDP Thüringen zur Bundestagswahl 2017 – Ullrich, Hanke und Hantke folgen auf den Listenplätzen

[07] 25.04. = „Kulturarena 2017“ – Fliegender Wechsel am 10. August: La Caravane Passe spielt nun für Monsieur Periné

[08] 13.04. = „1.000 Euro im Monat: Davon lässt sich nicht leben“ – Jenaer Hort-Erzieher verdienen heute deutlich weniger als letztes Jahr, doch Torsten Wolf sieht ganz andere Probleme

[09] 25.03. = Mehrere, teils schwere, Unfälle mit Radlern / Falsche Polizisten am Telefon / Fünfjähriger sucht seinem Papa, weil die Mutter betrunken ist und andere Vorkommnisse

[10] 29.04. = „Wohnen in Jena“: DIE LINKE will im Stadtrat einen Rückkauf der jenawohnen GmbH prüfen lassen, die Liberalen sind dagegen

 

[11] 19.04. = „Gebietsreform-Idee von Rot-Rot-Grün immer abstruser“: Nach den neuesten Plänen der Landesregierung soll u.a. Gera kreisfrei bleiben, der SHK jedoch in einen Riesenkreis einfließen

[12 ] 28.03. = „Bauen – Wohnen – Energie JENA 2017“: Prächtiges, sonniges Frühlingswetter sorgte für rund 15.000 Messebesucher

 

[13] 22.04. = „ZONO Radio Jena und Radio OKJ jetzt noch enger verzahnt!“ – Tobias Marx ist der neue Chef beim Bürgerradio!

[14] 09.04. = Bald schon soll es Soziokultur im alten Jenaer Schlachthof geben, aber die Finanzierung ist noch nicht ganz klar

[15] 30.04. = „Apolda blüht seit gestern auf“: Die 4. Thüringer Landesgartenschau wurde feierlich eröffnet!

 

SIE HABEN ENTSCHIEDEN, liebe Leserinnen und Leser! Erstens sich dafür, 2017 immer öfter das Lokale Hörfunkprogramm Radio Jena einzuschalten, zweitens dazu, das Multimediaportal UNSER JENA / JEZT ONLINE zu nutzen – und zwar so intensiv, wie noch nie in den zehn Jahren zuvor -, drittens dafür, was Sie gerne bei uns lesen. Übrigens: Die regelmäßigen Wissenschaftsberichte von Dr. Bernhard Doepfer tauchen nur ein einziges Mal in den sechs Top 15 Votings des Jahres 2017 auf (vier folgen noch zwischen den Jahren), sind aber über das gesamte Jahr 2017 zusammengerechnet die erfolgreichsten Spartenbeiträge bei uns. Das zeigt, dass das Thema Wissenschaft und Innovationen den Leserinnen und Lesern aus unserer Stadt und der Region schon sehr am Herzen liegt.

Und natürlich kommt es auf die Mischung an, „die Komposition unserer Artikel“ (wie es einer unserer Redaktionsmitglieder gerne nennt). Und damit ist allein die Themenauswahl gemeint, nicht das Erfinden von „Wahrheit“ …  Sie erinnern sich? Der Kampf gegen „Fake News“ war eines der Top-Themen bei uns in diesem Jahr. Nun ist unsere Stärke vor allem eine „Stärke im Segment“ – so möchte ich es einmal nennen – denn natürlich wissen wir, dass es um uns herum noch Jenaer News- und Multimediaseiten gibt, wie die der Mediengruppe Thüringen, JenaTV oder die Jenaer Nachrichten. Mit deren Zugriffszahlen können wir nicht mithalten und (ích habe das oft hier beschrieben) das wollten wir auch nie.

Unser „Segment“ – um bei dem Ausdruck zu bleiben – sind unabhängig betriebene Newsblogs ohne Werbeeinnahmen und von denen gibt es in unserer Stadt und der Region ja noch einige, die mit teils erheblichem privaten Engagement und Bekehrungswillen betrieben werden. Deren aktuelle Schwächen, was LeserInnen-Zahlen angeht, haben ja oft gar keinen wirklichen Anlass sondern liegen beispielsweise darin begründet, dass es im Freistaat – in unserer Region – in Jena immer mehr Vorstöße der öffentlichen Verwaltung und von Institutionen gibt, die Transparenz ihres Handelns gegenüber Bürgerinnen und Bürgern darzustellen. Hier seien die verschiedenen Blogs der Stadt Jena als ein Beispiel erwähnt, die Seiten des Freistaats Thüringen als ein anderes.

Unsere Stärke beruht – neben dem beschriebenen Themenmix (zu dem auch Sandro Herzbluths Foodblog „Leichte Küche“ mit teilweise sensationellen Zugriffszahlen zählt) aus News, Lifestyle, Wissenschaft und lokalen Sachthemen – im besonderen auf dem Multimediafaktor. Gekoppelt mit dem Radioprogramm im OKJ, den vielen Liveübertragungen auf UKW oder im Internet, dem Soudcloud-Podcast stellt UNSER JENA / JEZT ONLINE eine in Jena und der Region einzigartige Kombination dar, die sozusagen die „Kommunale Intelligenz“ der Menschengemeinschaft fördert, wie es Prof. Gerald Hüther verlangt, und den Menschen gefällt.

Zwar gibt es in unserer lokal-regionlen Gesellschaft/Gemeinschaft weiterhin die sog. Wutbürger oder Protestwähler. Doch für die schüren rechte Parteien das bereits vorhandene Gefühl, in unserer Stadt und der Region nichts wirklich mehr mitzuentschieden zu können. Über diese Wut-/Protestwähler hinaus hat der Rest der Jenaer  und SHKer Gesellschaft inzwischen erkannt, dass man über Bürgerbeteiligung und -initiativen, die Arbeit in Ortsteilräten oder in politischen Parteien, doch vieles mit beeinflussen und verändern kann.

Gerade die Kommunikation und Interaktion zwischen Bürgern und Politikern führt zu interessanten Ergebnissen, führt zu einer immer weiter gehenden Gestaltung unserer Zukunft, an der wir mit ZONO Radio Jena und mit UNSER JENA / JEZT ONLINE weiter mithelfen werden.

In diesem Sinne…

…ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

Ihr Rainer Sauer





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region