Die Mitglieder des neuen Beirats für Bürgerbeteiligung wurden vom Jenaer Stadtrat bestätigt

24.01.18 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Die Mitglieder des neuen Beirats für Bürgerbeteiligung wurden vom Jenaer Stadtrat bestätigt

(JEZT / Annette Schwarze-Engel) – Der Jenaer Stadtrat hat in seiner Sitzung am 18.01.2018 die Besetzung des Beirats für Bürgerbeteiligung mehrheitlich beschlossen. Die Mitglieder des Beirats erhalten in den kommenden Tagen das Benennungsschreiben des Oberbürgermeisters. Für die gewählten Vertreter und Vertreterinnen der Bürgerschaft besteht Anfang Februar die Möglichkeit, sich noch einmal intensiv auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Die öffentliche konstituierende Sitzung findet in vier Wochen am 20.02.2018 ab 17.00 Uhr statt; der Ort werde rechtzeitig bekannt gegeben, wie die Stadt Jena mitteilt.

Das Auswahlverfahren fand am 15.12.2017 statt. Um eine gleichmäßige Vertretung aller Altersgruppen der Jenaer EinwohnerInnen um Beirat zu ermöglichen, wurden bei der Zufallsstichprobe auch fünf Altersgruppen berücksichtigt (16 bis 19 Jahre, 20 bis 29 Jahre, 30 bis 49 Jahre, 50 bis 64 Jahre und 65 bis 80 Jahre). Bei der Auswertung der insgesamt 186 Interessenbekundungen zur Mitarbeit war die Gruppe der 30 bis 49 Jährigen deutlich stärker vertreten als die anderen Altersgruppen. Daher wurde den TeilnehmerInnen in der Informationsveranstaltung am 15.12.2017 im Vorfeld der Wahl durch die Verwaltung vorgeschlagen, drei altersbezogene Gruppen zu bilden (Gruppe 1: 16 bis 29 Jahre, Gruppe 2: 30 bis 49 Jahre und Gruppe 3: 50 bis 80 Jahre) und je ein Mitglied aus Gruppe 1 und 3 sowie drei Mitglieder aus Gruppe 2 zu wählen.

Die Leitlinien zur Bürgerbeteiligung wurden  bei einer Veranstaltung im Jenaer Volksbad erarbeitet. – Foto © Stadt Jena

Neben dem besonders hohen Interesse aus dieser Altersgruppe sprach ebenfalls für diesen Vorschlag, dass die Interessen jüngerer und älterer Menschen auch durch beratende Mitglieder (Jugendparlament, Studierendenbeirat, Kommunaler Seniorenbeirat der Stadt Jena) unterstützt werden. Dem Vorschlag wurde zugestimmt. Die Reihenfolge der gewählten stimmberechtigten Mitglieder, StellvertreterInnen und NachrückerInnen wurde protokolliert. Die Informationsveranstaltung am 15.12.2017 wurde aus Gründen der Transparenz und Nachvollziehbarkeit mit eienr Kamera aufgezeichnet.

Die Liste aller Mitglieder findet man HIER, wobei anzumerken ist, dass auch drei Vertreter der früheren AG Bürgerhaushalt (= Frau Dörthe Knips, Herr Olaf Rödiger und Herr Sandro Dreßler)  plus drei Stellvertreter im Beirat vertreten sind. Erfreulich für die Initiative „JEZT / Jenas Zukunft mitgestalten“ ist die Tatsache, dass einer der Vertreter der Initiative Ersatzmitglied im Beirat ist und eine weitere Vertreterin Nachrückekandidatin. Für den Seniorenbeirat der Stadt Jena ist unser Redaktionsmitglied, Herr Hans Lehmann (FDP), als beratendes Mitglied vertreten.

Auch die Redaktion von ZONO Radio Jena wünscht dem Beirat einen guten Start und viel Erfolg bei seiner Arbeit, über die wir im Radio und hier bei UNSER JENA / JEZT online natürlich gerne berichten werden. – DORT findet man die Präsentation der Stadt Jena zum Beirat für Bürgerbeteiligung.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region