„Die Herolds sind unterwegs“: Das Deutsche Rote Kreuz wirbt ab sofort wieder um Fördermitglieder in Jena und im SHK

10.02.18 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu „Die Herolds sind unterwegs“: Das Deutsche Rote Kreuz wirbt ab sofort wieder um Fördermitglieder in Jena und im SHK

Ab sofort sind die Brüder Herold in Jena und im Saale-Holzland-Kreis unterwegs, um neue Fördermitglieder für den DRKKreisverband Jena-Eisenberg-Stadtroda zu gewinnen. Um der stetig rückläufigen Zahl an Fördermitgliedern zu begegnen, startet der DRK-Kreisverband ab Januar mit einer Werbeaktion in Jena und im Saale-Holzland-Kreis. Jeder kann dem DRK beitreten, um die Ideale und die gute Sache im Dienst am Menschen zu unterstützen. Mit den Beiträgen der Fördermitglieder wird die ehrenamtliche Arbeit finanziert.

Fast 700 Ehrenamtliche engagieren sich neben Schule, Studium oder Beruf bzw. im Ruhestand im DRK-Kreisverband. Zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeitern sorgen die Bereitschaften beispielsweise für einen effektiven Katastrophenschutz, sichern Veranstaltungen sanitätsdienstlich ab und unterstützen Blutspendeaktionen. Andere Helfer wiederum beteiligen sich am Besuchsdienst für ältere Menschen, unterstützen die Seniorenbegegnungsstätten und das Seniorenbüro oder engagieren sich im Jugendrotkreuz und bei der Wasserwacht. Aktuell sind rund 4.500 Fördermitglieder im DRK-Kreisverband registriert. Vor zehn Jahren unterstützten noch 6.800 Menschen mit ihrem Mitgliedsbeitrag die ehrenamtliche Arbeit, die Geld kostet – viel Geld.

Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, geht in den nächsten Monaten Familie Herold von Tür zu Tür und spricht die Bevölkerung auf eine Fördermitgliedschaft an. Dieter-Manfred, Heinz-Dieter und Annerose Herold sind gut auf ihre Arbeit vorbereitet. Zur Legitimation führen sie einen Lichtbildausweis sowie eine Vollmacht des DRK-Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda mit sich.

Die Familie Herold ist nicht berechtigt, Bargeld anzunehmen, sondern die gewonnenen Fördermitglieder unterschreiben eine Beitrittserklärung. In der Geschäftsstelle des DRK-Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda wird die Aktion von Grit Döpel, zuständig für die Fördermitgliederverwaltung (Telefon 03641 400-105, E-Mail grit.doepel @ drk-jena.de) begleitet.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region