Jugendgruppe begeht gefährliche Körperverletzung / Warnung vor Trickbetrügerinnen in Jena / Zwei Verkehrsunfälle mit Sachschäden

14.02.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, STARTKeine Kommentare zu Jugendgruppe begeht gefährliche Körperverletzung / Warnung vor Trickbetrügerinnen in Jena / Zwei Verkehrsunfälle mit Sachschäden

Polizeibekannte Jugendgruppe begeht auf dem Ernst-Abbe-Platz gefährliche Körperverletzung

Zu einer Auseinandersetzung kam es am Montagabend (12.02.2018) um 18.00 Uhr auf dem Ernst-Abbe-Platz. Ein junger Mann wollte sich in einem Schnellrestaurant etwas zu Essen kaufen. Bereits vor dem Betreten des Lokals wurde der 25-Jährige von einer Gruppe junger Männer angepöbelt und verbal bedrängt. Als er nach dem Einkauf das Restaurant durch den Hintereingang verlassen wollte, wurde er auf dem Campus erneut von der Gruppe bedrängt. Sie umschlossen den jungen Mann.

Ein 17-jähriges Gruppenmitglied gab ihm unvermittelt einen Kopfstoß ins Gesicht und brach dem jungen Mann damit die Nase. Anschließend flüchteten die jungen Männer. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, informierten umgehend die Polizei. Die Polizeibeamten nahmen die Ermittlungen in der näheren Umgebung auf und machten die Angreifer aufgrund von Personenbeschreibungen kurze Zeit später namentlich bekannt.

Bei ihnen handelt es sich um acht Personen im Alter von 17 bis 26 Jahren, die aus Syrien, dem Irak und Afghanistan stammen. Die Gruppe beschäftigte die Polizei bereits mehrfach in jüngster Vergangenheit. Auch an diesem Abend traten die jungen Männer bei der Personenüberprüfung lautstark und aggressiv gegenüber der Polizei auf. Der Vorfall stellt laut Strafgesetzbuch keine einfache, sondern eine gefährliche Körperverletzung dar, da sie gemeinschaftlich handelnd durch mehrere Personen begangen wurde.

Ausparkunfall in Jena-Nord

Zu einem Ausparkunfall kam es am Montagmittag in der Schützenhofstraße, als ein Renault-Fahrer aus seiner Parklücke auf die Straße fahren wollte. Dabei übersah er einen Peugeot, der gerade von hinten die Straße angefahren kam. Beide Autos stießen zusammen. Es entstand 8.500 Euro Sachschaden.

Pkw geriet in Linkskurve auf Gegenfahrbahn

Zu einem Verkehrsunfall kam es am späten Montagnachmittag in Jena-Lobeda. Ein VW-Caddy-Fahrer befuhr die Liselotte-Herrmann-Straße stadtauswärts in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße. Er kam in einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Mitsubishi zusammen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, es entstand 8.500 Euro Sachschaden. Es wurde niemand verletzt.

Warnung vor Trickbetrügerinnen in Winzerla

Unter einem Vorwand verschafften sich zwei junge Frauen am Dienstag (13.02.2018) kurz vor 17.00 Uhr Zutritt zur Wohnung einer älteren Dame in Jena-Winzerla, wobei diese gezielt deren Hilflosigkeit ausnutzten. Die beiden Täterinnen drangen zielgerichtet in die Wohnung ein, als die Dame die Tür öffnete. Eine der Frauen lenkte das Opfer ab, während die andere zu gleicher Zeit die Schränke der Seniorin durchsuchte.

Hierbei wurden mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck entwendet. Die Bestohlene musste im Nachgang durch eine Seelsorgerin betreut werden. Nach ihrer Beschreibung war eine der Täterinnen sehr schlank und trug auffällige rote Haare, ähnlich eines Irokesenschnittes. Diese Frau soll ca. 25 Jahre alt gewesen sein. Die zweite Täterin soll ca. 30 bis 35 Jahre alt sein und etwas kräftiger wirken. Näheres ist der Polizei zur Personenbeschreibung nicht bekannt.

Die Polizei Jena bittet um besondere Vorsicht und warnt davor Unbekannte in die Wohnung einzulassen. Hinweise zu den beiden Täterinnen nimmt die Kriminalpolizei Jena unter Telefon 03641 811 123 entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena