Jede Menge Alkoholfahrten / Ungebetener Partygast entwendet Pkw / Vier beschädigte Pkw und drei Verletzte wegen Unachtsamkeit

26.02.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Jede Menge Alkoholfahrten / Ungebetener Partygast entwendet Pkw / Vier beschädigte Pkw und drei Verletzte wegen Unachtsamkeit

In Jena-Wöllnitz Rückstau übersehen: drei Leichtverletzte und 9.000 Euro Sachschaden

Am Freitag (23.02.2018) gegen 15.00 Uhr kam es in Jena in der Stadtrodaer Straße zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. An einer Lichtsignalanlage kam es zu einem Rückstau, der Fahrer eines Opel Astra, welcher sich den stehenden Fahrzeugen nährte war nach eigenen Angaben abgelenkt. Er stieß ungebremst gegen das letzte Fahrzeug und schob dieses auf zwei weitere davor stehende auf. Bei diesem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 9.000 Euro.

Auf der B 88 am Steuer eingeschlafen: 20.000 Euro Sachschäden

Am Freitag gegen 16.00 Uhr kam ein 30-jähriger Fahrer eines Kleintransporters, auf der B88, kurz nach Ortsausgang Orlamünde in Richtung Zeutsch fahrend, nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den flachen Straßengraben und kollidierte mit den Zäunen zweier Grundstücke, die hierdurch zerstört wurden. Während ein unmittelbar am Zaun arbeitender 63-jähriger Anwohner mit dem Schrecken davonkam, verletzten sich Fahrer und Beifahrerin und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer aufgrund Übermüdung eingeschlafen war. Am Transporter und den Grundstücken entstanden Sachschäden von ca. 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung gegen den Fahrer.

Mit 2,1 Promille Alkohol im Blut ückwärts gegen Streifenwagen gefahren

Am Freitag gegen 20.00 Uhr erhielt die Polizei Jena die Mitteilung über ein Fahrzeug, was auf der Autobahn in Schlangenlinien fuhr. Das verdächtige Fahrzeug konnte gestellt und nach mehreren Versuchen zum Halten gebracht werden. Die Polizisten stiegen aus, um den Fahrer zu kontrollieren. Dieser legte den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen den Streifenwagen welcher hinter ihm stand. Bei diesem Unfall entstand geringer Sachschaden, die Kontrolle des Fahrzeugführers ergab einen Atemalkoholwert von 2,1 Promille.

In Jena mit 2,00 Promille und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle in Jena wurde in der Nacht zum Samstag (24.02.2018) ein Pkw angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 48-jährige Fahrer unter Einfluss von Alkohol fuhr. Eine Prüfung ergab einen Wert von über zwei Promille. Weiterhin räumte er ein nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

„Netter“ Partygast entwendete Pkw: Mann festgenommen

Samstagnacht begab sich in Jena ein 41-jähriger Mann zu einer privaten Party in ein Lokal in Jena und feierte dort kostenlos mit. Doch er nutzte die Gutmütigkeit der Gäste noch weiter aus und bemerkte, dass vor dem Lokal ein offener Pkw Chrysler stand, in dem auch noch die Fahrzeugschlüssel lagen. Der Besitzer hatte dessen Türen ofen stehen lassen, um sein Fahrzeg zu beladen. Der Täter nutzte den für ihn günstigen Umstand und fuhr davon. Nach längerer Fahndung konnten Beamte der Jenaer Polizei das entwendete Fahrzeug in einem Wald bei Jena auffinden, der Täter wurde festgenommen. Er hatte weder eine Fahrerlaubnis und stand außerdem erheblich unter Einfluss von Alkohol. Der Pkw wurde außerdem bei der Flucht beschädigt; eine Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt..

In Kahla mit 1, 89 Promille am Lenkrad erwischt und geflüchtet

Am frühen Sonntagmorgen (25.02.2018) gegen 01:50 Uhr kollidierte ein 51-jähriger Mann in der Heimbürgestraße in Kahla, aus Richtung Saalstraße kommend, mit zwei geparkten Fahrzeugen, nachdem sein Pkw Renault außer Kontrolle geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei wurden sowohl das Fahrzeug des Unfallfahrers als auch die beiden geparkten Pkw erheblich beschädigt. So entstanden Sachschäden von mindestens 10.000 Euro. Trotzdem der Pkw Renault verkeilt war, versuchte der Mann nun, mit seinem Fahrzeug zu flüchten. Als dies nicht gelang, verließ der Kahlaer die Unfallstelle zu Fuß, konnte aber später an seiner Wohnanschrift festgestellt werden. Hierbei wies der Mann einen Atemalkoholwert von 1,89 Promille auf. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme veranlasst. Gegen den Unfallfahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

In Großlöbichau mit 1, 53 Promille am Lenkrad unterwegs

Am Samstag gegen 14.15 Uhr stoppte, nach Hinweis eines aufmerksamen Bürgers, die Polizei auf der B7 in Großlöbichau, den Fahrer eines rumänischen, etwa 30 Tonnen schweren Sattelschleppers, welcher bereits vorher aufgefallen war. Ein Atemalkoholtest bei dem 52-Jährigen ergab einen Wert von 1,53 Promille. Eine Blutentnahme wurde bei dem Rumänen veranlasst, der Führerschein einbehalten und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit eingeleitet. Nach Ausnüchterung und Beibringung eines Geldbetrages zur Sicherung des Strafverfahrens wurde der Mann in Absprache mit der Staatsanwaltschaft aus dem Polizeigewahrsam entlassen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena