120.000-Euro-Mercedes gestohlen und nun wieder aufgetaucht / Unter Drogeneinfluss am Lenkrad und andere Vorkommnisse

01.03.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu 120.000-Euro-Mercedes gestohlen und nun wieder aufgetaucht / Unter Drogeneinfluss am Lenkrad und andere Vorkommnisse

Einbruch in Gartenlaube im SHK

Nach Anzeige ermittelt die Polizei Saale-Holzland wegen eines versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls. Im Zeitraum vom Mittwoch, 15.11.2017 bis zum Sonntag, 25.02.2018 beschädigten Unbekannte in Camburg, Wonnitzer Straße die Rollläden und die Eingangstür einer Gartenlaube. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Schaden wird mit 100 Euro beziffert. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat dort im Tatzeitraum verdächtige Personen und Fahrzeuge festgestellt? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saale-Holzland (Telefon 036428 640) oder die Polizeistation Eisenberg (Tel. 036691 750).

Internationaler Fahndungserfolg dank deutsch-tschechischer Polizei- und Zollzusammenarbeit

Ein Nobel-Pkw der Marke Mercedes im Wert von 120.000 Euro war in der Nacht zum Mittwoch letzter Woche in Jena gestohlen worden (wir berichteten). Über das „Zentrum für deutsch-tschechische Polizei- und Zollzusammenarbeit“ wurde jetzt bekannt, dass das Fahrzeug in Habertice in Tschechien aufgefunden wurde. Nach Informationen der dortigen Polizei wurden zwei junge Männer im Alter von 21 und 23 Jahren festgenommen. Beide stammen laut Polizei aus Polen.

Unterschiedliche Zugenaussagen zu beschädigtem Straßenbahnspiegel

Widersprüchliche Aussagen gibt es zu einem zerstörten Straßenbahnspiegel, weshalb die Polizei in Jena um weitere Zeugenhinweise bittet. Am Samstag, den 17.02.2018, morgens gegen 09.30 Uhr fuhr eine Straßenbahn der Linie 4 Richtung Lobeda langsam in die Haltestelle Löbdergraben ein. Zwei junge Männer, beide nach durchzechter Nacht stark alkoholisiert, standen an der Haltestelle. Plötzlich trat einer vor und stieß mit seinem Kopf gegen einen Spiegel der Bahn. Der Straßenbahnfahrer stieg aus und stellte den jungen Mann zur Rede, der daraufhin äußerte „dass ihm danach war, mal einen Spiegel kaputt zu machen.“ Wer den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 03641 81 1123 bei der LPI Jena zu melden.

Vorsicht: Betrügerin am Telefon

Als Beamtin des BKA Wiesbaden gab sich eine Anruferin gegenüber eines Rentners am Dienstagvormittag (27.02.2018) in Jena aus. Die Frau, die sich selbst mit dem Namen Karin Wagner vorstellte, teilte dem 65-Jährigen mit, dass man eine Täterbande gestellt habe. In diesem Zusammenhang sei ein Rucksack mit seinen Personalien und der Anschrift aufgefunden worden. Die falsche Beamtin fragte, ob und wie viel Geld der Mann im Haus habe und ob er einen Tresor besitze. Der Angerufene reagierte richtig: Er verneinte alle Fragen und gab an, die Betrügerin zurückrufen zu wollen. Daraufhin beendete diese das Telefonat und legte auf.

Unter Drogen am Lenkrad auf der Stadtrodaer Straße unterweg

Unter Drogen war am Dienstagabend ein Autofahrer auf der Stadtrodaer Straße unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der Skoda-Fahrer angehalten und kontrolliert. Ein Drogentest bei ihm verlief positiv, demnach hatte der 42-Jährige vor Antritt der Fahrt offensichtlich Betäubungsmittel konsumiert.

Ihm wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme durchgeführt. Auch gegen die 32-jährige Beifahrerin des Skoda-Fahrers wurde eine Anzeige geschrieben. Sie hatte ein Cliptütchen mit 3,2g Marihuana bei sich.

 

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena