„Millionen-Investition für Kekse“: In Kahla werden u.a. eine neue Produktionshalle und ein Hochlager errichtet

28.03.18 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, STARTKeine Kommentare zu „Millionen-Investition für Kekse“: In Kahla werden u.a. eine neue Produktionshalle und ein Hochlager errichtet

Softcakes rollen in Kahla vom Band. Bildrechte: Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG

(Griesson – de Beukelaer) – Mehr als 100 Millionen Euro werden in die Keksfabrik Kahla Im Camisch 1 investiert. Am Dienstagnachmittag wurde dort der erste Spatenstich gesetzt. Errichtet werden eine neue Produktionshalle, ein Hochlager und ein weiteres Gebäude. Schon im Sommer 2019 sollen die ersten Kekse in der neuen Halle vom Band gehen.

Mit den Neubauten erhöht sich für die Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG nicht nur die Produktionskapazität; das Hochregallager verdreifacht die Lagerkapazität in Kahla. Ein Teil der Investitionssumme wird außerdem eingesetzt, um den Maschinenpark zu modernisieren.

Spatenstich für die Erweiterung der Produktionskapazitäten in Kahla. – Bildrechte: Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow war bei dem Startschuss für das Bauprojekt vor Ort dabei, außerdem Vertreter der Inhaberfamilie Griesson und der Geschäftsführende Gesellschafter Andreas Land. Dieser wies darauf hin, dass das Werk in Kahla bereits im Jahr 1993 eröffnet worden war. Es wurde in nur 18 Monaten fertig gestellt und gehört seitdem zu den modernsten in Europa. Derzeit arbeiten am Griesson – de Beukelaer Standort Im Camisch 1 rund 400 Mitarbeiter.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region