„Ersatzneubau der Brücke über die Stadtrodaer Straße“: Die Stadt Jena gibt die einzelnen Bauphasen bekannt

09.04.18 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu „Ersatzneubau der Brücke über die Stadtrodaer Straße“: Die Stadt Jena gibt die einzelnen Bauphasen bekannt

Blick auf die Brücke über die Stadtrodaer Straße zwischen Lobeda-West und Lobeda-Ost. – Foto © KSJ

(JEZT / Antonia Erdmann) – Derzeit laufen die Vorarbeiten für den Ersatzneubau der Brücke über die Stadtrodaer Straße im Zuge der Erlanger Allee auf vollen Touren. Das Bauvorhaben hat eine vorgesehene Bauzeit bis September 2019 und ist in 13 Bauphasen gegliedert.

Im Folgenden werden diese Bauphasen durch den Kommunalservice Jena (KSJ) kurz dargestellt (HIER kann man auf Grafiken die einzelnen Bauphasen ansehen):

1.-3. Bauphase: Behelfsbrücke wird gebaut /// Errichtung Hilfspfeiler und Kanalumbau /// Montage Überbau Behelfsbrücke /// Herstellung der Fahrbahnanschlüsse West und Ost der Behelfsumfahrung an die Rampen, Umsetzung der Beleuchtungsmaste, Rückbau Verkehrsinseln

4. Bauphase: Knoten und Lichtsignalanlage Ost /// Umbau des Knotens Ost und Lichtsignalanlage

5. Bauphase: Herstellung Lichtsignalanlage West

6.-9. Bauphase: Abbruch der alten und Herstellung der neuen Brücke = 6) Abbruch Bestandsbauwerk im Mittelfeld (geplant für Anfang Juli 2018 in den Sommerferien, 7) Einbringen und Verbau von Pfeilern, 8) Herstellung von Trag- und Schutzgerüst über Mittelfeld, 9) Rückbau von Trag- und Schutzgerüst über Mittelfeld einschließlich Absenkung von Trag- und Schutzgerüst

10.-12. Bauphase: Rückbau der Behelfsumfahrung und Behelfsbrücke = 10) Rückbau Fahrbahnanschlüsse Behelfsumfahrung, 11) Demontage Überbau Behelfsbrücke, 12) Rückbau Hilfspfeiler Behelfsbrücke

13. Bauphase: Rückbau Verbindungsrampe Nordwest

Ein solch umfangreiches Bauvorhaben sei nicht ohne Sperrungen und Umleitungen umzusetzen, wie der KSJ mitteilt. Diese sollen je nach Bauphase eingerichtet und rechtzeitig bekanntgegeben werden. Abschließend heißt es: „Wir bedanken uns für das Verständnis der Bürger, die von diesen Unannehmlichkeiten betroffen sind. Sollten Sie doch einmal vor einem unerwarteten Problem stehen, können Sie sich gern an den Kommunalservice Jena, Tel. 03641 49890 wenden. Wir sind bemüht alle Einschränkungen in einem erträglichen und minimal nötigen Rahmen zu halten.“





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena