Thüringer Bachwochen gehen u.a. mit zwei JenaKultur-Veranstaltungen zu Ende

10.04.18 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Thüringer Bachwochen gehen u.a. mit zwei JenaKultur-Veranstaltungen zu Ende

Bildnis des Johann Sebatian Bach, gemalt von Elias Gottlob Haußmann. – Abbildung © MediaPool Jena

(JEZT / JenaKultur / Hans Lehmann) – Im Rahmen der noch bis zum Sonntag laufenden Thüringer Bachwochen (Motto: „Ein Mann von Welt – Der weltliche Bach“) finden auch zwei JenaKultur-Veranstaltungen in unserem Jena statt. Zum einen „EROBIQUEs Electric Bach“ am Mittwoch, den 11.04.2018, im Volksbad Jena (Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr) und zum anderen „CHAD LAWSON interprets Bach“ am Freitag, den 13.04.2018 in der Villa Rosenthal (Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr).

EROBIQUE – Diesen Mann kennt man als anspruchsvollen Entertainer für angesagte Clubs und Parties, auf denen er die Leute mit seiner improvisierten und unkonventionellen Discomusik zu ausufernden Tanzfeten animiert. Da begegneten ihm im Laufe der Jahre viele andere von diesen umtriebigen – nennen wir sie einfach mal – Unterhaltungskünstlern und es entstanden wundervolle, kreativ fruchtbare Künstlerpaarungen. Namen wie Fischmob, Schorsch Kamerun, Jaques Palminger, DJ Koze oder Studio Braun lassen erahnen, in welchen Gefilden Erobique sich da künstlerisch so bewegt. Aber Johann Sebastian Bach? Keine Sorge, auch aus diesem Repertoire wird sich Herr Carsten Meyer (so Erobiques bürgerlicher Name) köstlich und tiefgründig bedienen und eine Weltpremiere und gleichzeitig Einmalshow performen. Da kann man eigentlich nur mit der einfachen Floskel parieren: Don´t miss. /// Tickets: Vorverkauf 18 Euro bzw. erm. 15 Euro / Abendkasse 21 Euro, erm. 18 Euro.

Cover der EP „RE-SWITCHED | Bach on the Phone“   |   -Reklame –

CHAD LAWSON – Sein Grundsatz ist „Dont make it classical.“ und so überrascht es doch ein wenig, dass sein aktuelles Album „Bach Interpreted“ wieder einem großen Komponisten gewidmet ist: Johann Sebastian Bach. Lawson verfolgt dabei einen sehr minimalistischen Ansatz und interpretiert die Stücke auf eine besonders zugängliche Art und Weise. Er studierte die Stücke Bachs eingehend und fragte sich immer wieder, was der Kern dieser Werke sei. Welche Melodien müssen unbedingt erhalten bleiben, was kann gestrichen werden? Wie kann man mit diesem Ansatz nicht nur das klassik-affine Publikum erreichen, sondern eben auch genau jene Menschen, die vermeintlich mit klassicher Musik nicht viel anfangen können. Chad Lawson schafft diesen Spagat und vermag sowohl in seinen Aufnahmen als auch in seinen Live-Darbietungen beide Seiten zu begeistern. /// Tickets: Vorverkauf 24 Euro bzw. erm. 21 Euro / Abendkasse 27 Euro, erm. 24 Euro.

Karten für beide Veranstaltungen im Rahmen der Thüringer Bachwochen „Ein Mann von Welt – Der weltliche Bach“ erhält man bai der Jena Tourist-Information, Tel. 03641 498060 oder an der jeweiligen Abendkasse. Zudem erscheint kurz nach Ende der Bachwochen am 29. April 2018 mit „RE-SWITCHED | Bach on the Phone“ eine EP mit neu aufgenommenen Werken Johann Sebastian Bachs im Synthesizer-/Electronic-Sound. Erhältlich als CD oder Digital Download bei Amazon und iTunes sind auf der EP enthalten: „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“ (BWV 29), „Air“ (BW 1068), „Jesu, meine Freude“ (BWV 227), das „Brandenburger Konzert Nr. 3“ (BVW 1048), die „Aria da capo“ aus den „Goldberg Variationen“ (BWV 988) und die „Französische Suite No. 1“ in D-Moll (BWV 812).





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena