Erneut Geldautomat gesprengt / Mehrere Verkehrsunfälle / Sattelzug auf der A 4 aus dem Verkehr gezogen und andere Vorkommnisse

04.05.18 • AUS DER REGION, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Erneut Geldautomat gesprengt / Mehrere Verkehrsunfälle / Sattelzug auf der A 4 aus dem Verkehr gezogen und andere Vorkommnisse

Geparktes Auto gestreift: 2.500 Euro Sachschaden

Zu einem Unfall kam es am Maifeiertag gegen 7.30 Uhr in Jena-West. Eine Ford-Fahrerin befuhr die Ebertstraße in Richtung Humboldtstraße, als ihr ein anderes Auto entgegengefahren kam. Die Ford-Fahrerin wollte ausweichen und fuhr dazu in eine Parklücke am rechten Straßenrand. Dabei streifte sie einen Honda, der dort bereits geparkt stand. Es entstand 2.500 Euro Sachschaden.

Motorradunfall mit Einsatz des Rettungshubschraubers

Ein 16-jähriger Kradfahrer aus Naumburg wurde am Maifeiertag bei einem Motorradausflug schwer verletzt. Er war um 14.10 Uhr auf der B 88 bei Rothenstein mit seinem Leichtkraftrad KTM unterwegs. Sein 18-jähriger Freund fuhr vor ihm. Beim gegenseitigen Überholen und dichtem Auffahren bemerkte der 16-Jährige nicht, dass sein Freund wegen des endenden Fahrstreifens eine Notbremsung einleitete. Das Krad des 16-Jährigen kollidierte danach seitlich mit dem Krad des Freundes und geriet außer Kontrolle, woraufhin der junge Mann stürzte und sich beide Hände brach. Ein Rettungshubschrauber war mit im Einsatz und brachte den Notarzt zum Unfallort. Die B 88 musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Rumänischer Sattelzug auf der A 4 nahe Gera aus dem Verkehr gezogen

Kurz nach Mitternacht wurde am Mittwoch (02.05.2018) auf der A 4 nahe Gera ein rumänischer Sattelzug festgestellt, bei dem augenscheinlich die Ladung auf dem Anhänger verrutscht war. Der Anhänger hätte in Schräglage geraten können und drohte umzukippen. Der Lastzug, der mit Möbeln beladen war, wurde auf einem außerhalb der Autobahn gelegenen Parkplatz abgestellt und die Weiterfahrt zunächst untersagt. Zwischenzeitlich ergab eine tiefgründige Prüfung durch die Autobahnpolizei Thüringen, dass der Lastzug zudem mehrere technische Mängel aufwies. Die Bremsen funktionieren nicht komplett und auch Rahmen und Träger sind mehrfach gerissen. Der Sattelzug wurde aufgrund der technischen Mängel stillgelegt. Nunmehr muss sich der Fahrzeugführer um ein Ersatzfahrzeug kümmern, umladen und die Ladung sichern. Anzeigen wurden gefertigt.

Geldautomat am Globus Markt Hermsdorf gesprengt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage kam es zu einem Angriff auf einen Geldautomaten. Betroffen war am heutigen Mittwochmorgen um 3.42 Uhr ein Geldautomat am Globus Markt Hermsdorf. Vermutlich waren es vier Täter, die dort agierten und den Geldautomaten aufsprengten. Sie entfernten sich in einem Fahrzeug. Noch ist der genaue Schaden nicht bezifferbar. Die Tatortuntersuchungen dauern an. Bei der Fahndung nach den Tätern war ein Polizeihubschrauber mit im Einsatz. Auch ein Fährtenhund wurde angesetzt. Erst am Samstagmorgen hatte es eine Sprengung zweier Geldautomaten am Kaufland Jena Lobeda gegeben. Hierbei war der Schaden beträchtlich.

Mast und Elektroverteilerkasten gerammt

8.000 Euro Schaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in Jena-Ost. Ein Opel-Fahrer befuhr die Straße Am Erlkönig aus Richtung Gärtnerei „Talstein“ in Richtung Jenzigweg. Hirbei kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Strommast und einen Elektroverteilerkasten. Der 36-jährige Fahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Auch der Stromkasten wurde stark beschädigt.

Unachtsamer Autofahrer verursacht Schaden von 11.500 Euro

In der Jenaer Innenstadt kam es am Mittwochmittag zu einem Auffahrunfall, als gegen 14.40 Uhr eine Pkw-Fahrerin den Fürstengraben vom Johannisplatz kommend in Richtung Zentrum befuhr. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste sie ihr Auto abbremsen. Eine hinter ihr fahrende Pkw-Fahrerin hielt ebenfalls an. Jedoch erkannte ein weiterer Fahrer das Bremsen der beiden Autos vor ihm zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Schaden von 11.500 Euro; verletzt wurde niemand.

Unfall mit Fahrschulauto

Am Mittwochnachmittag befuhr ein Fahrschulauto die Stadtrodaer Straße aus Richtung Stadtzentrum stadtauswärts auf der rechten Fahrspur. Die Fußgängerampel vor der Bus-Haltestelle „Alt-Lobeda“ zeigte auf Rot, weshalb die 17-jährige Fahrschülerin ordnungsgemäß anhielt. Zeitgleich befuhr ein Lkw die Stadtrodaer Straße auf der linken Fahrspur und hielt ebenfalls an. Ein Pkw-Fahrer, der hinter dem Lkw fuhr, erkannte die Situation zu spät. Der 34-Jährige konnte durch eine Gefahrenbremsung und einen Ausweichmanöver nach rechts einen Zusammenstoß mit dem Lkw abwenden, schleuderte jedoch gegen das auf der rechten Fahrspur stehende Fahrschulauto. Es entstand ein Sachschaden von 8 500 Euro; die Insassen blieben unversehrt.

Leichtkraftrad ETZ gestohlen

Ein Leichtkraftrad entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag (03.05.3028) im Jenaer Südviertel. Der Eigentümer stellte die weinrote ETZ 125 in der Gustav-Fischer-Straße am Abend zuvor gegen 19.00 Uhr ab. Als er am nächsten Morgen 6.30 Uhr zum Abstellplatz kam, war sein Motorrad nicht mehr da. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 03641 811 1 23. Interessant ist neben Beobachtungen in der Tatnacht auch, ob jemandem ein solches Kleinkraftrad angeboten wurde.

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena