Die besten Bilder des „World Press Photo“-Wettbewerbs sind bereits zum 20. Mal in Folge in der Goethe Galerie zu sehen

08.05.18 • INTERESSANTES, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Die besten Bilder des „World Press Photo“-Wettbewerbs sind bereits zum 20. Mal in Folge in der Goethe Galerie zu sehen

World Press Photo 2017 – 2. Preis Nature Singles – Foto © Thomas P. Peschak

Bei der World Press Photo Ausstellung werden die weltweit herausragenden Pressebilder aus dem Jahr 2017 gezeigt. Aus mehr als 73.000 Einsendungen, die von 4.500 Fotografen aus 125 Ländern eingereicht wurden, hat die Jury bereits zum 61. Mal den renommierten Preis für das beste Pressefoto des Jahres verliehen.

Das World Press Photo des Jahres geht in diesem Jahr an den Venezolaner Ronaldo Schemidt, der mit einem bewegenden Foto, das im Mai 2017 bei den blutigen Protesten in Caracas entstanden ist, am Wettbewerb teilgenommen hat. Das Foto zeigt einen jungen Mann mit Gasmaske, der vor einem Feuer flieht, dessen Oberkörper aber bereits in Flammen steht und besticht durch seine bedrückende Ästhetik. Die Gewinnerfotos werden in insgesamt acht Kategorien (Hauptnachrichten, Aktuelle Nachrichten, Sport, Aktuelle Themen, Alltagsleben, Menschen, Natur und langfristige Projekte) ausgezeichnet. Die Aufnahmen sind spektakulär, erschütternd und ergreifend und berühren den Betrachter zutiefst. In der Ausstellung sind aber auch Bilder zu sehen, die die Besucher zum Lachen und Schmunzeln bringen werden.

Dr. Thomas Nitzsche, designierter Oberbürgermeister der Stadt Jena, bei der Eröffnung der Ausstellung in der Goethe Galerie – Bildrechte: Bastian Stein

Die Goethe Galerie zeigt die renommierte Ausstellung seit gestern bereits zum 20. Mal in Folge; die ausgezeichneten Bilder sind bis zum 26. Mai 2018 zu sehen. Streng genommen noch nicht „für die Stadt“ (denn seine Amtszeit beginnt ja erst am 1.7.) tätig, aber trotzdem auf Einladung sowohl des Organisators als auch des Hausherren hatte Dr. Thomas Nitzsche die Ehre wahrgenommen, die Ausstellung zu eröffnen.

Jena zählt damit wieder zu den ersten Ausstellungsorten weltweit, die die beeindruckenden Bilder von den politischen Brennpunkten, aber auch bewegende Bilder aus Sport, Kultur, Umwelt und Wissenschaft zeige. Damit Kinder die schlimmsten Fotos Kriegs- oder Krisengebieten nicht anzuschauen brauchen, gibt es in diesem Jahr erneut einen gesperrten Bereich, der erst ab einem Alter von 16 Jahren betreten werden darf. Der World Press Photo Award, der von der World Press Photo Foundation vergeben wird, ist der weltweit größte und renommierteste Wettbewerb für Pressefotografie.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena