„Geplant gut ins neue Geschäftsjahr gestartet“: JENOPTIK vermeldet Umsatzplus von 16 % und Wachstum in allen Regionen

10.05.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Geplant gut ins neue Geschäftsjahr gestartet“: JENOPTIK vermeldet Umsatzplus von 16 % und Wachstum in allen Regionen

Mit den Worten „Wir sind wie geplant gut ins neue Geschäftsjahr gestartet und konnten an die erfolgreiche Entwicklung der Vorquartale anknüpfen. Mit einem Wachstum in allen Regionen weist jedes unserer drei Geschäftssegmente Ergebnisverbesserungen aus“, kommentierte Dr. Stefan Traeger, Vorstandsvorsitzender der JENOPTIK AG, die gestern vorgelegten Zahlen des 1. Quartal 2018.

Der Konzernumsatz konnte deutlich auf 189,9 Mio Euro gesteigert werden (im Vorjahr 163,7 Mio Euro). Zuwächse kamen aus den Segmenten Optics & Life Science sowie Mobility aufgrund der anhaltend guten Nachfrage nach optischen Systemen für die Halbleiterausrüstungsindustrie und Systemen aus dem Bereich Healthcare & Industry. Auch die planmäßigen Auslieferungen der Mautkontrollsäulen im Bereich Verkehrssicherheit trugen erheblich zum Umsatzwachstum bei, was sich insbesondere im Anstieg der Deutschlandumsätze widerspiegelte.

Foto © MediaPool Jena

Regional betrachtet konnte Jenoptik jedoch auf allen internationalen Märkten zulegen. Die Erlöse in den beiden Wachstumsregionen Amerika und Asien/Pazifik stiegen absolut auf 61,2 Mio Euro (i. Vj. 56,6 Mio Euro). Insgesamt erzielte Jenoptik mit 67,8 Prozent erneut mehr als zwei Drittel des Konzernumsatzes im Ausland (i. Vj. 68,6 Prozent). Der aktuelle Auftragseingang des Jenoptik-Konzerns erreichte im Berichtsquartal mit 199,2 Mio Euro nicht den hohen Wert aus dem Vorjahr (i.Vj. 221,3 Mio Euro), überstieg jedoch den Umsatz des Quartals um 9,3 Mio Euro. Die Book-to-Bill-Rate, das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, betrug dementsprechend 1,05 nach 1,35 im Vorjahr.

 

Nachdem die Entwicklung im 1. Quartal 2018 wie erwartet gut verlaufen ist, bestätigte der Vorstand seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Neben der gegenwärtig hohen Nachfrage aus der Halbleiterausrüstungsindustrie werden die planmäßigen Abrechnungen für die Auslieferung der Mautkontrollsäulen vor allem im 1. Halbjahr 2018 erfolgen. Der Vorstand erwartet daher für das Gesamtjahr unverändert ein Umsatzwachstum auf 790 Mio Euro bis 810 Mio Euro. Die EBIT-Marge soll sich im Geschäftsjahr auf eine Spanne von 10,5 bis 11,0 Prozent und die EBITDA-Marge auf 14,5 bis 15,0 Prozent verbessern.

Die Kennzahlen auf einen Blick findet man HIER!





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region