Haftbefehle vollstreckt / Postautos beschädigt / Schlägereien in Jena und andere Vorkommnisse

19.06.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Haftbefehle vollstreckt / Postautos beschädigt / Schlägereien in Jena und andere Vorkommnisse

(zusammengestellt von Nadine Spengler)

Drei Haftbefehle im SHK vollstreckt

Am Wochenende wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Saale- Holzland insgesamt drei Haftbefehle vollstreckt. Zwei der Betroffenen konnten die jeweiligen Haftbefehle durch Zahlung der Geldstrafe abwenden. Eine dritte Person wurde bei einem Familienstreit in Stadtroda festgestellt. Dieser hatte einen offenen Untersuchungshaftbefehl vom Amtsgericht Pößneck. Der 34-jährige Mann wurde noch vor Ort festgenommen und am Samstag einem Richter am Amtsgericht Rudolstadt vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft bestätigte. Der aus dem Saale-Orla-Kreis stammende Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

Auffahrunfall in Bad Klosterlausnitz

Am Freitagnachmittag (15.06.2018) fuhr eine 35-Jährige mit ihrem Pkw Suzuki durch Bad Klosterlausnitz und musste an einem Fußgängerüberweg halten. Ein hinter ihr fahrender 64-jähriger Renaultfahrer realisierte dies zu spät und fuhr auf das stehende Auto auf. Hierbei wurde die 35-Jährige leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im niedrigen vierstelligen Betrag.

Mehrere Postautos im SHK beschädigt

In der Nacht von Freitag auf Samstag (16.06.2018) wurden in der Carl-von Ossietzky-Straße 4 in Eisenberg mehrere Fahrzeuge eines Postzustellers beschädigt. Unbekannte hebelten an zwei Fahrzeugen die VW Marken-Logos heraus und entwendeten diese. Hierbei wurden die Autos beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Die Polizei im SHK bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen festgestellt? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stadtroda (Telefon 036428 640) oder die Polizeistation Eisenberg (Tel. 036691 750).

Schlägereien in Jenaer Straßenbahn und in Burgau

Um Zeugenhinweise bittet die Jenaer Polizei nach einer Schlägerei in der Straßenbahn am Samstagmorgen gegen 04.15 Uhr. Offensichtlich waren zwei Gruppen junger Männer während der Fahrt vom Stadtzentrum nach Lobeda-Ost in Streit geraten und hatten diesen in einer handfesten Schlägerei ausufern lassen. Die von Zeugen informierten Polizeibeamten nahmen die Personalien der elf jungen, ausschließlich deutschen, Männer im Alter von 17 bis 23 Jahren, auf. Es wird jetzt ermittelt, wie und warum es zu dem Streit gekommen ist.

Mit zum Teil schweren Verletzungen endete für vier junge Männer am frühen Sonntagmorgen die Feier ihres bestandenen Abiturs. Die vier 18-Jährigen feierten mit ihren Familien und Freunden den Abi-Abschlussball in Jena-Burgau. Nach Ende der Feierlichkeit liefen die vier Abiturienten gegen 01.45 Uhr den Fuß- und Radweg am Burgauer Weg in Richtung Stadtzentrum, als sie einer Gruppe von etwa acht jungen Männern begegneten, die ihnen entgegen kam und sie „anpöbelten“. Die Vier flüchteten vor den Angreifern, wurden aber von ihnen verfolgt und eingeholt. Es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der drei der Abiturienten leicht, ein vierter schwer verletzt wurden. Die Angreifer liefen danach in Richtung Burgau davon.

Die Jenaer Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat anlässlich der beiden Vorfälle etwas beobachtet bzw. wer hat gehört, dass sich jemand mit einer Tat gebrüstet hat? Hinweise bitte an die LPI Jena unter Telefon 03641 811 123.

Vollsperrung auf der A 4 nach Unfall bei Magdala

Der 52-jährige Fahrer eines Kleintransporters Nissan aus Jena war am Montagvormittag auf der A 4 bei Magdala in Richtung Frankfurt am Main unterwegs. Hier fuhr er auf dem mittleren von drei Fahrstreifen. Als der Fahrzeugführer in den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er zunächst einen hier befindlichen Pkw. Durch Schulterblick bemerkte er diesen dann doch, verriss jedoch beim nach links lenken das Lenkrad.

Der Kleintransporter geriet ins Schlingern, brach aus und kippte auf die Seite. Auf der Beifahrerseite liegend kam das Fahrzeug zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena