„Premiere“: Der erste Bildungsbericht der Stadt Jena liegt vor und ist auch online verfügbar

13.07.18 • NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für „Premiere“: Der erste Bildungsbericht der Stadt Jena liegt vor und ist auch online verfügbar

Vorstellung des Bildungsberichts – v.r.n.l Stefanie Teichmann und Jan Wiescholek vom Projektteam Bildung integriert und Dezernent Frank Schenker – Foto © Stadt Jena Roswitha Putz

(Roswitha Putz) – Der „Erste Bildungsbericht der Stadt Jena 2018 – Allgemeinbildende Schulen und Freizeitlernen junger Menschen in Jena“ wurde veröffentlicht usndist ab sofort online zum Download verfügbar, z.B. HIER.

Er entstand im Rahmen des Bundesprogramms „Bildung integriert“, an dem sich die Stadt Jena seit 2016 beteiligt. Dank des Programms sind wir in der Lage, unser kommunales Bildungsmanagement weiterzuentwickeln und ein Bildungsmonitoring aufzubauen. Schwerpunkte des Bildungsberichts sind die Beschreibung gegenwärtiger gesellschaftliche Rahmenbedingungen in Jena, die Langzeitentwicklung und der Status quo schulischer Bildung an allgemeinbildenden Jenaer Schulen sowie non-formales und informelles Lernen junger Menschen in Jena, wie z. B. Bildung in Jugendverbänden oder in kulturellen Einrichtungen. Der Bildungsbericht macht deutlich, dass Bildungsprozesse nicht nur im formalen Bildungssystem stattfinden; Bildung also über die Schule hinausgeht.

Ausgelassene Stimmung bei der Präsentation des 1. Bildungsberichts der Stadt Jena. – Foto © Stadt Jena Roswitha Putz

Beispielsweise stieg der Inklusionsanteil von Schülern und Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf ausgehend vom Schuljahr 1992/93 auf 89,4 Prozent im Schuljahr 2017/18. Im gleichen Zeitraum ist auch eine Verschiebung zu höheren Bildungsabschlüssen festzustellen. Im Bereich der non-formalen und informellen Bildung ist eine große Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an den vielfältigen Angeboten zu verzeichnen. So nahmen beispielsweise die Teilnehmer/-innen an Umweltbildungsangeboten des Stadtforstes Jena von 1.911 Personen im Jahr 2012 auf 3.523 Personen im Jahr 2017 zu. Im Querschnitt zeigen sich Bildungsunterschiede nach dem Geschlecht, nach Migrationshintergrund und nach sonderpädagogischem Förderbedarf.

Der Erste Bildungsbericht der Stadt Jena 2018 bildet den Auftakt für eine Reihe datenbasierter Bildungsberichte, die Lebenslanges Lernen auf kommunaler Ebene abbilden werden. Das Ziel ist es, bildungspolitische Entscheidungen datenbasiert, zielgenau und transparent zu treffen und somit bestmögliche Rahmenbedingungen für gelingende Bildungsbiografien aller Jenaer Bürger und Bürgerinnen zu schaffen. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena