„Vorsicht beim Grillen!“ – Ein Appell der Jenaer Berufsfeuerwehr

26.07.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für „Vorsicht beim Grillen!“ – Ein Appell der Jenaer Berufsfeuerwehr

Symbolfoto © Stadt Jena Kristian Philler

Auf Grund der anhaltenden Trockenheit und der extremen Hitze weist die Feuerwehr auf die extrem gestiegene Brandgefahr in Wäldern und auf Wiesen hin. Dass in Wäldern und in deren Nähe der Umgang mit offenem Feuer in jeglicher Form (Rauchen, Grillen,Lagerfeuer uä.) verboten ist, dürfte jedem Bürger bekannt sein. Auch wurden die öffentlichen Lagerfeuerstellen inzwischen gesperrt.

In den Wäldern rundum Jena besteht die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe 4. Die Wetteraussichten für die nächsten Tage lassen befürchten, dass sich die Situation weiter verschärft. Die Trockenheit lässt aber auch das sonst so satte Grün auf Wiesen in den öffentlichen Parks und Grünanlagen weiterhin schrumpfen und in leicht entzündliches Material verwandeln. Damit besteht in allen Grünanlagen sehr hohe Brandgefahr. Beim Ausbruch eines Brandes ist eine extrem schnelle Ausbreitung zu erwarten, die durch einfache, für den »Normalbürger« verfügbare Mittel kaum zu stoppen ist.

In den letzten Tagen gab es bereits mehrere Flächenbrände, welche sich rasend ausbreiteten und nur durch einen gewaltigen Kräfte- und Materialeinsatz der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden konnten. In den Medien wird täglich über gewaltige Wald- und Flächenbrände in Deutschland und anderen Staaten Europas berichtet, teilweise sogar mit Todesopfern. Um so unverständlicher ist es, dass trotz Verbot Lagerfeuerstellen betrieben und dann die Glut auch noch unbeaufsichtigt hinterlassen wird. So wie gestern am Jägerberg. Auch im Bereich der Rasenmühleninsel kommt es häufig zu Einsätzen der Feuerwehr, weil Glut von Grillfeuern ungelöscht in die dortigen Container geworfen wird.

Deshalb soll hier daran erinnert werden, dass entspr. der Grünflächensatzung der Stadt Jena offene Feuerstellen außerhalb der dafür zugelassenen Flächen bzw. Einrichtungen ohnehin untersagt sind. Dazu gehören auch Grillfeuer. Zur Zeit besteht kein Verbot für die Nutzung der dafür vorgesehenen Grillstellen in den Parks. Sollte sich die Situation in Richtung Waldbrandgefahrenstufe 5 weiter verschärfen, muss auch dies neu überdacht werden. Diese Grillstellen sind keine Lagerfeuerstellen!

Unabhängig von Verboten hier ein dringender Appell der Feuerwehr an alle Mitbürger der Stadt Jena, an alle Nutzer der öffentlichen Parks und Grünanlagen, an alle Gartennutzer, Grillfreunde:

– Bitte unterlassen Sie jegliches offenes Feuer im Bereich von Wäldern, Wiesen, Büschen u.ä
– Werfen Sie keine glimmenden Tabakreste weg
– Auch wenn der Tatbestand als mögliche Brandursache umstritten ist: Glas gehört in die dafür – vorgesehenen Behälter und nicht auf die Wiese halten Sie beim Grillen Löschmöglichkeiten bereit
vermeiden Sie Funkenflug
– Löschen Sie nach dem Grillen die Glut vollständig und nachhaltig
nutzen Sie den Grill nach der Zubereitung nicht als Feuerschale (Funkenflug ist dann nicht mehr beherrschbar)
– Achten Sie bitte auch auf Ihre Mitbürger
– Helfen Sie mit, Brände zu verhüten





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena