Nach Brandunglück in Kahla: FCC bestreitet heute mit allen Top-Spielern sein Benefizspiel zugunsten der geschädigten Familie

31.10.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, SPORT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für Nach Brandunglück in Kahla: FCC bestreitet heute mit allen Top-Spielern sein Benefizspiel zugunsten der geschädigten Familie


(FCC News) – Am Montag, den 15. Oktober 2018, brach in einem Wohnhaus in Kahla, in das auch eine Tischlerei integriert war, ein verheerendes Feuer aus und verursachte einen Schaden von ca. 200.000 Euro (wir berichteten) – für die dort lebende und arbeitende Familie Höfner ein schwerer Schicksalsschlag, bei dem sie aber auf die Unterstützung Vieler bauen darf.

So hat sich der FC Carl Zeiss Jena schnell und unbürokratisch zur Hilfe entschieden und steht heute für ein Benefizspiel zur Verfügung. Kenny Verhoene, Sportdirektor des FCC: „Ich bin selbst am Haus vorbeigefahren und habe gesehen, was das Feuer dort angerichtet hat. Das war wirklich heftig. Ich musste keine Minute zögern, als die Anfrage kam, ob wir hier helfen können.“

Das schwer beschädigte Wohnhaus der Schreinerei Höfner in Kahla – Bildrechte: privat

Initiiert wurde das Benefizspiel von Daniel Bottner, dem Vorsitzenden der BSG Chemie Kahla, mit der der FC Carl Zeiss Jena sehr gute Kontakte pflegt. Bottner nutzte kurzerhand seinen guten Draht zum FCC, um mit der Bitte auf ihn zuzugehen, für ein Benefizspiel zur Verfügung zu stehen. „Vielen Dank vorab an den FC Carl Zeiss Jena. Dass sich ein Verein aus der 3. Liga die Zeit während der Saison nimmt, ist alles andere als selbstverständlich!“

Nun hoffen natürlich beide Clubs, dass möglichst viele Zuschauer zum Spiel kommen werden. Stattfinden wird das Benefizspiel zwischen der BSG Chemie Kahla und dem FCC am heutigen Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, auf dem Kahlaer Sportplatz unter dem Dohlenstein. Anstoß des Spiels für die gute Sache ist 14:30 Uhr. Alle Erlöse werden der betroffenen Familie Höfner zu Gute kommen.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region