Geruchsbelästigung durch das Ausbringen von chemischen Pflanzenschutzmitteln führte zu Atemwegsreizungen, Kopfschmerzen und Übelkeit

09.11.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Geruchsbelästigung durch das Ausbringen von chemischen Pflanzenschutzmitteln führte zu Atemwegsreizungen, Kopfschmerzen und Übelkeit


(red + Content der Stadt Jena) – Im Bereich der Jenaer Ortsteile Wogau/Jenaprießnitz kam es gestern nach Angaben der Jenaer Berufsfeuerwehr zu einer starken Geruchsbelästigung. Die Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und die Häuser möglichst nicht zu verlassen.

Wie die Landespolizeiinspektion Jena mitteilte, war es während des Ausbringens von chemischen Pflanzenschutzmitteln zur Unkrautbekämpfung auf Feldern zu erheblichem Gestank gekommen, unter dem am Donnerstagabend auch weite Teile der Nachbarschaft litten. Nach weitern Angaben der Jenaer Rettungsleitstelle bestanden zwar keine unmittelbaren gesundheitlichen Gefahren, die Geruchsbelästigung sei aber derart heftig gewesen, dass mehrere Personen über Kopfschmerzen, Übelkeit und sogar Atemwegsreizungen klagten.

Aus diesem Grund war am Abend auch ein Spezialteam der Berufsfeuerwehr vor Ort, um Bodenproben zu nehmen. Von der Geruchsbelästigung betroffen waren insbesondere Menschen oberhalb des Neubaugebietes „An der Ziegelei“ in der Nähe des Waldkindergartens „Waldwichtel“.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region