Dr. Ute Bergner und Philip Riegel sind Jenaer FDP-Direktkandidaten für die Thüringer Landtagswahl

14.11.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für Dr. Ute Bergner und Philip Riegel sind Jenaer FDP-Direktkandidaten für die Thüringer Landtagswahl

Philip Riegel und Dr. Ute Bergner – Bildrechte: FDP Jena-Saale-Holzland

(FDP Jena-Saale-Holzland) – Die Freien Demokraten in Jena haben am gestrigen Montagabend auf ihrer Wahlkreismitgliederversammlung im Hotel Schwarzer Bär den Landesvorsitzenden der Jungen Liberalen Philip Riegel (Wahlkreis Jena I – Wahlkreis 37) und die Unternehmerin Dr. Ute Bergner (Wahlkreis II – Wahlkreis 38) zu ihren Direktkandidaten für die beiden Wahlkreise in der Lichtstadt für die Landtagswahl 2019 gewählt.

„Wir wollen Thüringen durch einen Innovationsschub aus der bürgerlichen Mitte heraus entfesseln, damit sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihren innovativen Ideen frei von Bürokratiebremsen entfalten können. Thüringen muss sich wieder trauen durch ideologiefreie Sachpolitik ein Freistaat der Chancen zu werden.“, so die Physikerin und Unternehmerin Dr. Ute Bergner, die 1992 die VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH am Wissenschafts- und Hochtechnologiestandort Jena gegründet und als geschäftsführende Gesellschafterin das eigentümergeführte Familienunternehmen zu einem weltweit aktiven Mittelstandsunternehmen aufgebaut hat. In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um den Wissenschafts- und Technologiestandort Thüringen ist die VACOM-Gründerin Dr. Ute Bergner im Jahr 2015 mit dem „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum“ geehrt worden.

Dr. Ute Bergner, seit über 40 Jahren Mitglied der Liberalen, betonte in ihrer Vorstellungsrede die Motivation, unser Heimatland Thüringen für eine positive Entwicklung selbst mitgestalten zu wollen und nach über 15 Jahren der zeitintensiven, nahezu ergebnislosen Beratung von politischen Entscheidungsträgern in verschiedenen ins Leben gerufenen Gremien den Antrieb zu haben, ihre Ideen und Vorschläge im zukünftigen Thüringer Landtag engagiert einzubringen und umzusetzen. Die VACOM-Gründerin ist u. a. als Präsidentin der Deutschen Vakuumgesellschaft, Mitglied im Vorstandsrat der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Mitglied in der Vollversammlung der IHK Ostthüringen und wurde in den Mittelstandsbeirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie berufen. Im Zeitraum 2010 bis 2014 wirkte Sie im Innovationsdialog der Bundeskanzlerin mit.

Riegel und Bergner - Bildrechte FDP Jena-Saale-Holzland

„Wir brauchen vor allem im Zusammenleben der Generationen eine neue Chancenkultur, bei der wir im Wettbewerb nicht ständig den Fortschritten der Vergangenheit hinterherlaufen, sondern wir den Mut haben die Trends der Zukunft zu setzen. Erst verändern wir die Thüringer Klassenzimmer, dann verändern die Kinder unsere Gesellschaft.“, so der 25-jährige Lehrer Philip Riegel, der als Vorsitzender den Landesfachausschuss für Bildung der FDP Thüringen leitet und vor allem für eine die Eigenverantwortlichkeit und den Fortschritt fördernde Bildungs- und Hochschulpolitik in Thüringen eintritt, welche Schulen in Freistaat mehr Freiheit ermöglichen soll.

Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Thüringen, der die liberale Jugendorganisation als Spitzenkandidat in die Landtagswahl führt, steht für eine Generation, die für Jena und Thüringen eine liberale, weltoffene und nachhaltig, ressourcenschonende Gesellschaftspolitik verwirklichen möchte. „Wir wollen wissenschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt und individuelle Selbstbestimmung, nicht nur in der Bildungslandschaft, sondern in der gesamten Gesellschaft, um im gemeinsamen Bekenntnis zur Chance für die Freiheit, den Einzelnen mit seinen persönlichen Fähigkeiten und Begabungen groß zu machen und nicht einen übermächtigen Staat weiter zu befördern.“, so der Jenaer Direktkandidat Philip Riegel weiter.

FORTSCHRITT - FREIHEIT - FAIRNESS - Abbildung © FDP Jena Saale-HolzlandDie Freien Demokraten Jena-Saale-Holzland treten bei der Landtagswahl gemeinsam für eine zukunftsbejahende, positiv orientierte Gestaltungs- und Fortschrittspolitik ein, damit zukünftig eine starke FDP-Landtagsfraktion die politische Kultur in Thüringen mitgestaltet. Mit Dr. Ute Bergner und Philip Riegel kandidieren zwei herausragende Mitglieder unseres Verbandes als Direktkandidaten in Jena, welche Bildung, Wissenschaftsneugier und Wirtschaft generationenübergreifend verbinden sowie kreative Ideenvielfalt mit unternehmerischer Innovationskraft zusammenbringen. Beide Direktkandidaten bewerben sich auf der Landesvertreterversammlung der FDP Thüringen am kommenden Samstag für aussichtsreiche Plätze auf der Landesliste.

„Wir haben Lust die Gesellschaft mit den Menschen zu gestalten und Jena mit seiner Umland-Region durchstarten zu lassen und zu einem Ort zu machen, an dem sich die Zukunft wohlfühlt, statt zuzusehen, wie andere Parteien durch politische Angst und ideologische Rückwärtsgewandtheit die Gesellschaft spalten. Wir Freien Demokraten wollen mit Mut und Optimismus u. a. weltbeste Bildung für Thüringen, den Innovations- und Wohlstandsmotor Soziale Marktwirtschaft verteidigen, durch Investitionen Thüringen im Bereich der digitalen Informations- und Kommunikationswege sowie in der Verkehrsinfrastruktur zu einem Fortschrittsland machen sowie die Bürgerrechte und die Toleranz unseres Landes gegen Angriffe jeglicher Art schützen.“, verdeutlicht der stellv. FDP-Kreisvorsitzende Patrick Frisch abschließend eine Auswahl freiheitlicher Vorstellungen der FDP für die kommenden Wahlen und die Zukunft.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region