Der FCC begrüßt die Fortführung des Stadionprojektes, bedauert zugleich aber die Entscheidung pro „Nordkurve“

17.11.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, SPORT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Der FCC begrüßt die Fortführung des Stadionprojektes, bedauert zugleich aber die Entscheidung pro „Nordkurve“

(FCC News) – Erklärung des Aufsichtsrats, des Präsidiums und der Geschäftsführung des FC Carl Zeiss Jena:

Der am Mittwochabend getroffene Stadtratsbeschluss zur Gesamtvorlage des Stadionumbaus und damit die Fortführung des Stadionprojektes wird vom FC Carl Zeiss Jena ausdrücklich begrüßt. Es ist richtig, nach den langjährigen Bemühungen zur Realisierung des Stadionneubaus die bisherigen Beschlüsse des Stadtrats umzusetzen und auf dem Weg, der zuletzt durch eine sorgfältig und professionell durchgeführte Projektplanung beschrieben wurde, zu bleiben.

Ziel aller Beteiligten in Stadt, Land, Verein und dessen Umfeld war es immer, ein Stadion zu errichten, auf das sich von Beginn an alle, die den Jenaer Fußball lieben, als lang ersehnte neue Heimat freuen und als solche auch annehmen werden. Aus diesem Grunde bedauert der FC Carl Zeiss Jena die Entscheidung des Stadtrats, die Heimat der aktiven Jenaer Fanszene zukünftig im Norden des neu zu errichtenden Stadions zu verorten. Der FCC respektiert und schätzt das Engagement der Fans, sich für den Erhalt ihres angestammten, traditionellen Platzes im Ernst-Abbe-Sportfeld einzusetzen. Fußball ist neben Sport eben auch Heimat, Freunde und Identifikation. Dass niemand diesen Schmelztiegel und zugleich stimmungsvolle Herzkammer des Stadions freiwillig und gern aufgibt, ist völlig nachvollziehbar. Der FC Carl Zeiss Jena hätte sich hier eine andere Entscheidung gewünscht.

Oberstes Primat für den zukunftsfähigen Fortbestand des Clubs und damit auch seiner lebendigen Fanszene hat jedoch die Errichtung des Stadionneubaus. Deshalb wirbt der FC Carl Zeiss Jena dafür, die Entscheidung für die Nordkurve als neuen Standort der aktiven Zeiss-Fans zu respektieren und im gemeinsamen Dialog und konkreten Projekten alles dafür zu tun, dass auch die Nordkurve zu einer neuen Heimat und stimmungsvollem Motor im neuen Stadion werden kann.

Bei Bewältigung der hierbei entstehenden Mehrkosten für unseren FC Carl Zeiss Jena bei den Themen Sicherheit sowie der Entwicklung und Unterstützung der Fankultur setzt unser FC Carl Zeiss Jena auf die vom Jenaer Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche angebotene Dialogbereitschaft.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region