Vermisster tot aufgefunden: 32-jähriger Mann aus Jena ist offenbar erfroren, nachdem er sich verirrt hatte

22.11.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Vermisster tot aufgefunden: 32-jähriger Mann aus Jena ist offenbar erfroren, nachdem er sich verirrt hatte

Der vermisste 32-jährige Matthias aus Jena – Bildrechte: LPI Jena

(Nadine Spengler) – Seit Donnerstag, den 15.11.2018 wurde in einer psychiatrischen Klinik in Jena der 32-jährige Matthias vermisst. Letztmalig war er in Jena im Philosophenweg gesehen worden. Die Polizei bat daraufhin um die Mithilfe der Bevölkerung und um sachdienliche Hinweise (wir berichteten).

Gestern Mittag fand eine Frau am ehemaligen Schießstand am oberen Munketal einen jungen Mann leblos auf, bei dem es sich um den 32-Jährigen handelt, so eine Sprecherin der LPI Jena. Offenbar hatte der junge Mann sich verirrt, nicht mehr selbstständig zurück in seine Klinik gefunden und ist schließlich bei Minustemperaturen erfroren. Ein Straftatsverdacht konnte ausgeschlossen werden, so die Jenaer Polizei in einer Mitteilung.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region