Einheitsbäume: Dezernent Benjamin Koppe bepflanzt Denkmal für die Deutsche Einheit in Erlangen

24.11.18 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Einheitsbäume: Dezernent Benjamin Koppe bepflanzt Denkmal für die Deutsche Einheit in Erlangen

(v.l.n.r.) Florian Janik (OB Erlangen), Benjamin Koppe (Dezernent Jena), Joachim Herrmann (Innenminister Bayern), Susanne Lender-Cassens und Elske Preuss (Bürgermeisterinnen Erlangen). – Foto © Stadt Jena Kristian Philler

(Stadt Jena) – Finanzdezernent Benjamin Koppe hat in Vertretung von OB Thomas Nitzsche zusammen mit dem Bayrischen Innenminister Joachim Herrmann und dem Erlanger Oberbürgermeister Florian Janik ein Denkmal für die Deutsche Einheit bepflanzt. Am Platz der Deutschen Einheit in Erlangen wurde eine Eiche, eine Buche und eine Kiefer gesetzt.

Die Aktion wurde von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald initiiert. Die Kiefer steht symbolisch für den Osten, die Buche für den Westen und die Eiche für das gesamte Deutschland. Der Besuch von Benjamin Koppe wurde von OB Janik als Zeichen der tiefen Verbundenheit beider Städte gewertet. Minister Herrmann lobte die Lebendigkeit der Städtepartnerschaft – andere seien längst eingeschlafen.

Dezernent Koppe hob seine Freude hervor, dass seit fast 30 Jahren alle Deutschen in Freiheit leben können. Jena und Erlangen wollen in Zukunft wieder mehr den Austausch der Verwaltungen pflegen. Die Zukunftsaufgaben beider wachsender Städte seien ähnlich – Wohnungsknappheit, Gewerbeflächenentwicklung und Zusammenarbeit mit dem Umland – und hier kann man viel voneinander lernen.

Koppe besuchte auch den neu entstehenden Siemens-Campus im Süden der Stadt und führte ein Fachgespräch zum Thema Digitalisierung.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region