Neues von der Rückseite des Mondes (1): China-Rover „Yùtù 2“ fotografiert seine Muttersonde „Chang’e 4“

10.01.19 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für Neues von der Rückseite des Mondes (1): China-Rover „Yùtù 2“ fotografiert seine Muttersonde „Chang’e 4“

Nach einer mehrtägigen Pause hat der chinesische Mond-Rover „Yutu-2“ seinen Betrieb wieder aufgenommen. Am Samstag war er in den Standby-Modus versetzt worden, um ihn vor den hohen Temperaturen von bis zu 200 Grad auf der erdabgewandten Seite des Mondes zu schützen. Zu den ersten Aktivitäten dess 140 Kilogramm schweren Gefährts gehört es, ein Foto von der chinesischen Mondsonde „Chang’e 4“ machen, die am Donnerstag vergangener Woche mit „Yutu-2“ auf dem Mond gelandet war. Rund zwölf Stunden später war „Yutu-2“ bereits auf dem Erdtrabanten herumgefahren (wir berichteten).

Mondrover „Yùtù 2“ vor einem Krater – Bildrechte: China National Space Administration

Mondrover „Yùtù 2“ fotografiert seine Muttersonde „Chang’e 4“ – Bildrechte: China National Space Administration

Mondrover „Yùtù 2“ in einer Großaufnahme. – Bildrechte: China National Space Administration

Weitere Infos auf DIESER Webseite!





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region