Rückrunden-Vorbereitung: Es gibt Training und Testspiele und die Rückkehr von Julia Arnold

12.01.19 • JEZT AKTUELL, SPORT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Rückrunden-Vorbereitung: Es gibt Training und Testspiele und die Rückkehr von Julia Arnold

Steffen Beck begrüßt Julia Arnold. – Foto © FF USV Jena

(red + Content des FF USV) – Rückrunden-Trainingsauftakt: Die Fußballerinnen des FF USV Jena starteten am vergangenen Montag in die Vorbereitung. Nicht mehr dabei war Aimee Phillips, die den Verein zur Winterpause in Richtung Australien verlassen hat. Nicht nur ihr Trainer Steffen Beck bedauert den Abschied von Phillips, hatte sie die Paradies-Elf mit ihrer Art und Einstellung doch sehr bereichert.

Dafür ist ein erfreulicher Winterzugang zu vermelden. Die Paradieskickerinnen begrüßen dabei eine Spielerin, die vielen noch bestens in Erinnerung sein dürfte: Julia Arnold kehrt an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Die Mittelfeldspielerin schnürte bereits von 2006 bis 2017 die Fußballschuhe für den FF USV. Nach anderthalb Jahren beim 1. FC Köln soll die gebürtige Dresdnerin ihren alten neuen Verein nun in der Rückrunde verstärken.

„Wir freuen uns riesig, dass Juli sich für eine Rückkehr nach Jena entschieden hat“, so Cheftrainer Beck, „mit ihrem erneuten Engagement für unseren Verein sendet sie ein starkes Signal. Uns bedeutet es sehr viel, dass sie sich in unserer gegenwärtigen Situation bereiterklärt hat, uns weiterzuhelfen.“ Das Trainerteam Beck/Osterbrink verfügt somit über neue Optionen im Mittelfeld und kann den Abgang von Aimee Phillips aus dem nicht breiten Kader des Frauenfußball-Zweitligisten kompensieren.

Für den Cheftrainer steht nun, abseits aller Sorgen um die Vereinsfinanzen, die zweite Saisonhälfte im Fokus. Die Paradieskickerinnen hatten über die vergangenen Wochen Zeit, die Kraftreserven wieder aufzuladen und den Kopf freizubekommen. Außerdem möchte der FF USV natürlich möglichst an die beeindruckende Serie der Hinrunde anschließen. Zuletzt insgesamt sechsmal in Folge ungeschlagen, konnte das Team von den Kernbergen darüber hinaus vier Siege in Serie einfahren.

Auch die Revanche gegen den Tabellendritten 1. FC Saarbrücken war vor Weihnachten noch mit einem 3:2-Sieg geglückt. Fokussiert bereiteten sich die Blau-Weißen in den nächsten Wochen nun auf das Duell mit einem weiteren Gegner vor, mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Gegen den FSV Gütersloh verlor der FF USV Jena zum Saisonauftakt mit 5:0. Am 10. Februar kommt es im Paradies zum Rückspiel zwischen beiden Vereinen.

Bis dahin warten auf die Saalestädterinnen viel Arbeit im Training und einige Testspiele, so am 20.01. gegen den Magdeburger FFC, am 23.01. gegen die eigene U21 und am 27.01. gegen FC Victoria 1889 Berlin.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region