Kreative Tröster für Kinder: Teilnehmerin der Arbeitsgruppe MitARBEIT häkelt zwei Feuerwehr-Drehleiterfahrzeuge

05.02.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Kreative Tröster für Kinder: Teilnehmerin der Arbeitsgruppe MitARBEIT häkelt zwei Feuerwehr-Drehleiterfahrzeuge

Übergabe der Strickfeuerwehr als „Kreativer Tröster“. – Foto © Feuerwehr Jena

(Berufsfeuerwehr Jena) – Die Feuerwehren der Stadt und einige andere Hilfsorganisationen kommen zum Einsatz, wenn Menschen zu Schaden gekommen sind. Insbesondere für Kinder ist ein Unfall ein besonders traumatisches Erlebnis. Im Rahmen eines Besuchs der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) im Gefahrenabwehrzentrum kamen einige Teilnehmer auf eine wunderbare Idee.

Um Kinder nach belastenden Situationen auf andere Gedanken zu bringen, hat unter anderem der immer Rettungswagen einige Kuscheltiere dabei. Meistens handelt es sich um Spenden von Kollegen der Berufsfeuerwehr, deren heranwachsende Kinder die Stofftiere abgegeben haben oder von Eltern, deren Kinder vom Rettungsdienst oder der Feuerwehr betreut worden sind. Die Mitarbeiter der FAW hatten hier aber eine besondere Idee. Warum nicht etwas persönliches mit Ihren Teilnehmern herstellen?!?

Gehäckelte Strickfeuerwehrfahrzeug als Kreativer Tröster – Foto © Feuerwehr Jena

Eine besonders begabte Teilnehmerin der Arbeitsgruppe MitARBEIT häkelte zwei Drehleiterfahrzeuge als Prototyp und führte diese voller Stolz vor. Herr Ludwig vom Fachdienst Feuerwehr besuchte die verantwortlichen Mitarbeiterinnen und erhielt einen Einblick in die „Strickwerkstatt“. Schnell war klar, dass man hier eine langfristige Kooperation entstehen lassen kann. So finanziert der Stadtfeuerwehrverband Jena e.V. die benötigten Materialen und die Teilnehmerinnen der AG MitARBEIT stricken fleißig verschiedene Fahrzeuge und Figuren.

Die jenaer Berufsfeuerwehr möchte sich auch auf diesem Wege bei den enagierten Mitarbeiterinnen sowie den talentieren Teilnehmerinnen der FAW bedanken. Eine solch außergewöhnliche Idee ist nicht alltäglich und hat uns schwer beeindruckt. Vielen Dank für die Mühe und die unzähligen Stunden, die hier für die Feuerwehr und schlussendlich für in Not geratene Mitmenschen geleistet werden.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region