Poster-Preis für Dr. Hans Ziegenthaler: Brandverletzten-Chefarzt der Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz beim Nürnberger Wundkongress ausgezeichnet

13.03.19 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für Poster-Preis für Dr. Hans Ziegenthaler: Brandverletzten-Chefarzt der Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz beim Nürnberger Wundkongress ausgezeichnet

Dr. Hans Ziegenthaler. – Foto © Moritz Klinik Bad Klosterlausnitz

(red + Content der Gräflichen Kliniken) – Nur vier Kliniken gibt es in Deutschland, die sich auf die Rehabilitation Brandverletzter spezialisiert haben. Eine davon ist un unserer Region: die Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz. Nun gewann Dr. Hans Ziegenthaler, Chefarzt des dortigen Reha-Zentrums, beim 1. Nürnberger Wundkongress einen der Poster-Preise; damit werden fachlich bedeutsame, zukunftsweisende wissenschaftliche Präsentationen und deren anschauliche Darstellung auf einem Poster gewürdigt.

Die Moritz Klinik, die zum Verbund der Gräflichen Kliniken gehört, behandelt seit mehr als 25 Jahren erfolgreich Brandverletzte aus ganz Deutschland, ist aber über die Bundesgrenzen hinaus bekannt – zum Teil kommen Patienten sogar aus anderen Ländern nach Bad Klosterlausnitz . Im vergangenen Herbst wurde dort ein eigenes Reha Zentrum für Brandverletzte mit 30 Betten eröffnet. Wie bereits erwähnt ist Dr. Ziegenthaler Chefarzt des Zentrums. Er engagiert sich neben seiner Tätigkeit in der Klinik auch wissenschaftlich und deckte beispielsweise auf, welcher Aufwand und welche Kosten zusätzlich notwendig sind, um Patienten mit einem multiresistenten Krankenhauskeim zu behandeln.

„Um ein zufriedenstellendes Rehabilitationsergebnis trotz der notwendigen Isolationsbedingungen zu erreichen, bedarf es einem Mehraufwand an Therapieplanung, Wege- und Rüstzeiten“, so der erfahrene Reha-Mediziner und Wissenschaftliche Beirat der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin. In einer retrospektiven Betrachtung wertete Dr. Hans Ziegenthaler 2.135 Reha-Fälle aus den Jahren 2004 bis 2017 über ein halbes Jahr lang aus.Mit dem Preis ist ein Jahresabonnement eines Fachmagazins verbunden, das dem Pflegeteam bei der Beschäftigung mit moderner Wundversorgung eine Hilfe sein wird. Außerdem gehörte ein Büchergutschein für die Fachbibliothek des Reha-Zentrums dazu.

Hintergrund: Bei dem Wundkongress, der im vergangenen Dezember zum ersten Mal stattfand, kamen Fachverbände und Experten zusammen, um sich in Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen auszutauschen und Synergien zu finden. Die Folgeveranstaltung für 2019 findet von 05.12. bis 07.12.2019 in der Messe Nürnberg statt.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region