72-Hour-Urban-Action steht bevor: Ein Schnell-Architektur-Festival findet nächste Woche in Neulobeda statt

26.04.19 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für 72-Hour-Urban-Action steht bevor: Ein Schnell-Architektur-Festival findet nächste Woche in Neulobeda statt

Bildrechte: Markus Niessner

(JenaKultur) – Das erste internationale Schnell-Architektur-Festival zum Mitmachen experimentiert mit Design und Gestaltung im öffentlichen Raum und erobert nun das Plattenbauviertel Lobeda.

Teilnehmer aus Jena, Thüringen, Deutschland und der ganzen Welt entwickeln gemeinsam mit Lobedaer Bürgern innerhalb von drei Tagen und drei Nächten neue Ideen und bauen an zehn ausgewählten Orten sofort nutzbare Architektur für alle. Ausgerüstet mit Werkzeug und Powertools, kleinem Budget und unbändiger Energie widmen sich 120 Baulustige in orangenen Overalls der 72-stündigen Mission, Lobeda bunter zu machen. In einer eigens errichteten Zeltstadt vor dem KuBuS wird geschweißt, gehämmert und an Ideen geschmiedet.

72 Hour Urban Action wurde 2010 von dem israelischen Architekten Kerem Halbrecht und der Kuratorin Gilly Karjevsky entwickelt. Seither touren die beiden mit dem Projekt durch die unterschiedlichsten Städte weltweit. 72 HUA ist ein spielerisches Format, das durch Schnelligkeit und gemeinsames Anpacken das Stadtbild verändert.

Der Startschuss fällt am 2. Mai 2019 um 16 Uhr am Kubus (Theobald-Renner-Straße 1). 72 Stunden später wird der beste Entwurf von einer Experten-Jury zum Sieger gekürt. Zugleich wird auch ein Publikumspreis vergeben. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Künstler*inneninterventionen, Ausstellungen, Konzerten, Bauworkshops und vielem mehr begleitet diesen festiven Ausnahmezustand im Baustaub des Glücks. Auf nach Lobeda und mitfeiern!

1. Mai 2019, 19 Uhr, KuBuS Open-Mic: 120 TeilnehmerInnen stellen sich vor
2. Mai 2019, 15:30 Uhr Eröffnung und Wettbewerbs-Start um 16 Uhr
5. Mai 2019, 18 Uhr Preisverleihung mit anschließender Party

Geführte Touren durch das Camp und zu den Bauorten: 3. Mai., 16 Uhr / 4. Mai, 12 und 18 Uhr / 5. Mai, 12 und 14 Uhr, Eintritt frei





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region