Gera: Die von einem Kind aufgefundenen Skelettteile liegen seit mindestens einem Jahr auf dem brachliegenden Grundstück

23.10.14 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Gera: Die von einem Kind aufgefundenen Skelettteile liegen seit mindestens einem Jahr auf dem brachliegenden Grundstück

JEZT - Menschliche Ueberreste - Symbolbild ©  MediaPool Jena

(JEZT / MDR) – Die vergangene Woche in Gera von einem spielenden Kind aufgefundenen Skelettteile stammen von einem mindestens 40 Jahre alten Mann. Das hat ein Sprecher der Polizei Gera nach der rechtsmedizinischen Untersuchung dem MDR mitgeteilt.

Die menschlichen Überreste lagen demnach seit mindestens einem Jahr auf dem brachliegenden Grundstück in der Berliner Straße. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Toten um einen Obdachlosen handelt, der dort in einer Bretterbude übernachtet hatte. Als vermisst sei jedoch keine Person gemeldet worden. Es gebe auch nach wie vor keine Hinweise auf ein Verbrechen, das den Tod des Mannes verursacht haben könnte, sagte der Polizeisprecher gegenüber dem MDR.

Ein achtjähriger Junge hatte die Skelettteile am Dienstag vergangener Woche gefunden und sie seinen Eltern gezeigt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena