Unfall mit Radfahrer / Ladendieb erwischt / 88-Jähriger wehrte sich erfolgreich gegen Betrüger

08.01.15 • JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Unfall mit Radfahrer / Ladendieb erwischt / 88-Jähriger wehrte sich erfolgreich gegen Betrüger

JEZT - Polizeifahrzeuge vor dem Praesidium der LPI Jena Am Anger - Foto © MediaPool Jena

Polizeifahrzeuge vor dem Präsidium der LPI Jena Am Anger – Foto © MediaPool Jena

Unfall mit Radfahrer

Jena. Leicht verletzt wurde ein 29 Jahre alter Radfahrer als er am Mittwochmorgen gegen 07.15 Uhr in Jena mit einem Autofahrer kollidierte. Der PKW-Fahrer befuhr die Göschwitzer Straße und beabsichtige nach rechts in die Prüssingstraße einzubiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Radfahrer und erfasste ihn frontal, sodass jener über die Motorhaube und Windschutzscheibe auf die Straße fiel und sich verletzte. An dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro, am Rad von 500 Euro. Der Radfahrer seinerseits war verbotener Weise in falscher Richtung auf dem linken Fuß-und Radweg unterwegs.

Ladendieb erwischt

Ein Ladendetektiv in einem Bekleidungsgeschäft in Jenas Innenstadt beobachtete am Dienstag drei junge Männer aus Rumänien (18, 18, 21) beim Ladendiebstahl. Einer hatte ganz offenbar ein Hemd gestohlen. Er verfolgte diesen bis zu einem Auto am Löbdergraben, in dem bereits die beiden anderen saßen. Inzwischen war auch die Polizei hinzugezogen worden. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung des Autos falsche Spendenlisten mit der Aufschrift ” Der Landesverband fur Behinderte und Taubstumme Kinder möchte ein Zentrum mit Kontakten auf Nationale Ebene Eroffnen Bitte Helfen Sie uns mit ihrer Unterschrift ” (Fehler übernommen) mit denen die drei offenbar um Unterschriften geworben hatten. Dass es den guten Zweck gar nicht gibt und die Unterschriftsleistung nur dem Zweck diente, ihre Opfer zu bestehlen, kann nur vermutet werden. Alle drei sind wegen Eigentums- und Betrugsdelikten bereits polizeibekannt.

88-Jähriger wehrte sich erfolgreich gegen Betrüger

Ein 88-jähriger Mann wurde am Dienstag gegen 11.30 Uhr in Jena-Isserstedt auf einem Parkplatz von einem Unbekannten angesprochen und gefragt ob er „was gegen Juden“ hätte. Als der alte Mann das verneinte, bot ihm der Unbekannte als Geschenk eine Kochplatte an, ließ ihn im Auto Platz nehmen (weil er so vor vorbeifahrenden Autos geschützt sei) und verwickelte ihn immer weiter in ein Gespräch. Am Ende wollte er ihn heimfahren. Für die Kochplatte verlangte er dann 1300 Euro. Außerdem fragte er den 88-Jährigen während der Fahrt genau aus, wollte wissen ob er Geld oder Schmuck zuhause hätte und ob er allein wohne. Das potentielle Opfer zog sich aus der Affäre, indem es behauptete, mittellos zu sein und auch auf seine Angehörigen warten müsse um ins Wohnhaus zu gelangen. Daraufhin brachte ihn der Unbekannte zurück nach Isserstedt und ließ ihn wieder aussteigen. Es hat sich wohl nicht gelohnt für den Betrüger.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region