FRAGEN, DIE DIE WELT BEWEGEN: Wie kann ich Siri beibringen, nicht „einfach mal so“ den Notruf zu wählen?

03.12.17 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu FRAGEN, DIE DIE WELT BEWEGEN: Wie kann ich Siri beibringen, nicht „einfach mal so“ den Notruf zu wählen?

Notruf über Siri – Abbildung © Sandro Herzbluth MediaPool Jena

Manche Dinge klappen bei Siri nicht („Hey Sir, kannst du mal meine Hemden bügeln?“) andere umso besser, obwohl man das überhaupt nicht will. So hat z.B. der der Blog MacTechNews herausgefunden, dass Siri die Prozentrechung grundsätzlich beherrscht, man als mit Hilfe von Siri in der Regel gut prozentrechnen kann. Aber da jede Regel ihre Ausnahmen. Während Siri bei den Anweisungen „30 Prozent“ oder „40 Prozent“ noch alles richtig macht und mit 0,3 oder 0,4 rechnet, passiert bereits beim Befehl „50 Prozent“ merkwürdiges: Siri versucht dann die Telefonnummer „50“ zu wählen. Das ist aber kein Problem, denn die gibt es im deutschen Telefonnetz nicht und das Ergebnis ist eine Fehlermeldung.

Bei dem Befehl „100 Prozent“ sieht die Sache jedoch ganz anders aus. Jedes iPhone hat die verdeckte Fähigkeit, nicht nur die deutschen Notrufnummern zu kennen (also „110“), sondern auch alle internationalen. Der Gedanke der Entwickler dahinter war: Ist man in einem fremden Land, kann man dort stets seine „eigene“ nationale Notrufnummer wählen (also eben die „110“) und Siri ordnet diesem Befehl automatisch den lokalen Notruf zu und wählt ihn. Blöd nur, dass Belgien die „100“ als belgische Notrufnummer führt. MacTechNews fand heraus, dass Siri bei der gesprochenen Eingabe „100“ automatisch die deutsche Notrufnummer 112 gewählt wird, obwohl man solches gar nicht gewollt hat. Eine Chance hat man aber noch, falls einen das passiert: Innerhalb von 3 – in Worten: drei – Sekunden (!) hat man Gelegenheit, den Notruf abzubrechen. Gelingt einem das nicht, wird man automatisch mit der nächstgelegenen Notrufzentrale verbunden.

WICHTIG: Probiert diesen Bug NIEMALS aus! – Bei meinem iPhone Screenshot habe ich den Test natürlich vor Ende des Countdowns abgebrochen. Aber es war echt sauknapp. Und da man / frau den Polizei-Notruf nur dann wählen darf, wenn es sich um einen echten und tatsächlichen Notfall handelt, kann das einen Riesenärger geben. Erstens müssen die Leitungen generell für tatsächlich Hilfsbedürftige freigehalten werden. Zweitens sieht das Strafgesetzbuch bei wissentlichen Missbrauch von Notrufnummern Geldstrafen und im schlimmsten Fall sogar Haftstrafen vor.

So viel für heute

Euer Sandro Herzbluth

PS: Die Siri-Antworten zum Thema Hemdenbügeln“ lauten übrigens: „Es geht hier um dich, nicht um mich“ oder „Das kann ich nicht beantworten“





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena